Buddhismus

Die geschenkte Freiheit - Rituelle Tierbefreiung im Buddhismus

Die geschenkte Freiheit

Autor: Mirjam Lüpold Kategorie: Buddhismus Ausgabe Nr: 63     Gewaltlosigkeit und Mitgefühl sind buddhistische Kerntugenden. Rituelle Tierbefreiung aus Tierfarmen ist im Sinne eines aktiv gelebten Glaubens bei den Tibetern äußerst beliebt. Doch wie steht es um den Nutzen dieses Brauches für die befreiten Tiere? Die Autorin beleuchtet das Phänomen, das sich mittlerweile zu einem einträglichen Geschäft für schlaue Dienstleister der religiösen Frömmigkeit entwickelt hat.

Besuch eines Vipassanā-Retreats Autor: Julian Frebel Kategorie: Spiritualität Ausgabe Nr: 59   Ein Besuch bei einem Vipassanā-Retreat zeigt: Meditation ist auch Arbeit und ein Kampf gegen die Trägheit. Der ehrliche und menschlich nachvollziehbare Erfahrungsbericht zeigt, was passiert, wenn sich ein junger Mann ins spirituelle Trainingslager begibt und durch die Widerstände hindurch geht.   Die letzten eineinhalb Kilometer vom Meppener Bahnhof zur Jugendherberge gehe ich zu Fuß. Im Rucksack ist Gepäck für zehn Tage. Als ich ankomme, dunkelt es schon. Schon bei der Anmeldung herrscht eine strikte Trennung...

Die Realität des persönlichen authentisierten Seins Autor: Daniel Stacy Barron Kategorie: Buddhismus Ausgabe Nr.: 48 Nach seiner Erleuchtung in der Tradition des Zen-Buddhismus erkannte Daniel Barron, dass die nicht-ego basierten esoterischen Pfade des Ostens niemals die wahre Beschaffenheit des Selbst erfasst haben. Er entwickelte das spirituelle Paradigma Theohumanity, nach dem die authentische Version des Selbst auch in der Erleuchtung real und dauerhaft ist. Insofern basiert der Buddhismus auf einem historischen Irrtum.   Ego oder die Empfindung eines individualisierten persönlichen Selbst ist eine illusionäre Projektion, die...

Ausstieg aus Samsaras endloser Geschichte Autor: James LowKategorie: Spirituelle Kulturen / BuddhismusAusgabe Nr.: 43 Der Buddhismus sucht nach der wahren Natur der Wirklichkeit. Es geht jedoch nicht um eine schnelle Antwort, sondern darum, in der Frage zu bleiben und diese wahre Natur zu erforschen. Wer ist es, der die Objekte wahrnimmt? Wer bin ich? Wir neigen dazu, aus den phänomenologischen Erscheinungen Geschichten zu konstruieren, an denen wir uns festhalten können. Low führt uns auf den Weg zu einer minutiösen Betrachtung, an deren...