Entscheiden können

Der Mensch ist ein kompliziertes Wesen. Besonders kompliziert sind bisweilen die Entscheidungen. Manche kennen das. Du stehst vor der Wahl: Will ich mich mit der Person treffen oder nicht? Will ich heimgehen oder noch da bleiben? Soll ich den Job annehmen oder besser noch warten?
Ich glaube, Entscheidungen treffen zu können geht nur, wenn man bei sich ist und seine Gefühle kennt. Manchmal geht es mir so, dass ich nicht bei mir bin. Das bedeutet für mich, ich habe keinen Zugang zu meinem Gefühl. Es ist wie eine bleierne Starre, eine Leere, die nicht erklärbar ist. Da ist keine Freude und keine Gelassenheit, aber es ist auch unklar, was eigentlich nicht stimmt. Es ist trübe und lähmend. Die Gefühle sind unklar, ich bin unklar.

Bei mir zu sein bedeutet für mich, da zu sein, wo es mir gut tut, wo es gut für mich ist. Ich bin selbst der Regisseur meines Lebens. Wenn ich genau fühle, was etwas mit mir macht, dann kann ich auch entscheiden, was ich tun werde.

 

Entscheidungen treffen

Bildquelle: denken24.de

 

Leider passieren im Leben bisweilen Abspaltungen, die auf Schmerzen und Leid zurückgehen, die nicht verarbeitet werden konnten, z.B. in der Kindheit, als wir noch zu klein waren, um das zu verkraften. Die einzige Chance bestand darin, das Gefühl ganz zu verdrängen. Der Teil von mir, der diesen Schmerz fühlt, wird abgespalten. Daraus entsteht eine Unfähigkeit, überhaupt zu fühlen. Wenn ich von mir abgespalten bin, gerate ich in Situationen, wo ich keine Entscheidung mehr treffen kann. Ich weiß nicht, was das Richtige wäre, ich kann nichts klar fühlen. Alles ist verwirrend und unklar. Dies sind heikle Situationen. Destruktive Scham, schlechtes Gewissen und Rationalisierungen überlagern meine Gefühle und die Fähigkeit, gut für mich zu sorgen.

Heilung bedeutet hier, das echte Gefühl zu fühlen, diese leise Stimme zu hören und ihr zu vertrauen. Es ist Übungssache. Es bedeutet, wieder in Verbindung mit mir selbst zu gehen, mich ernst zu nehmen und zu achten. Wenn ich bei mir bin, sind meine Gefühle bei mir, sie sind klar und ich bin es mir wert, ihnen zu folgen.

7 Kommentare
  • Peter
    Veröffentlicht um 19:08h, 27 April Antworten

    Ein schönes Bild habt ihr da gefunden 😉

  • Claudia Weickert
    Claudia Weickert
    Veröffentlicht um 21:17h, 25 Juni Antworten

    Tobias Weickert ?

  • Energetische Supervision
    Energetische Supervision
    Veröffentlicht um 21:40h, 25 Juni Antworten

    Stelle dir vor du würdest die jeweiligen Optionen essen. Wie würden sie dir bekommen, welche Option würde dir besser schmecken, welche Option ist besser verdaulich ? …..So kommst du mehr in den Körper und kannst ihn als Entscheidungshilfe miteinbeziehen. Ich werde dazu in den nächsten Tagen ein Video veröffentlichen.

    • Jana Korte
      Jana Korte
      Veröffentlicht um 23:37h, 26 Juni Antworten

      kann ich als essgestörter meinen antworten tatsächlich trauen?

  • Ruth Deiss
    Ruth Deiss
    Veröffentlicht um 14:41h, 26 Juni Antworten

    Spannend ….

  • Klaus-Dieter Prochaska
    Klaus-Dieter Prochaska
    Veröffentlicht um 17:52h, 26 Juni Antworten

    Vor diieser Entscheidung steht man jeden Tag, ausser man hat das notwendige Personal.???

Einen Kommentar schreiben
CAPTCHA

*