Kalte Fusion

Kalte Fusion

Eine Wissenschaft, die im Abseits gedeiht

Autor: Dipl. Ing. Gottfried Hilscher
Kategorie: Naturwissenschaft / Freie Energie
Ausgabe Nr.: 15

Anders als in der bekannten heißen Kernfusion, die mit extrem hohen Temperaturen arbeitet und radioaktiven Abfall produziert, handelt es sich bei der Kalten Fusion um ein Verfahren, das im normalen Temperaturbereich eine Überschußwärme produziert, die durch eine Elementumwandlung von Wasserstoff in Helium hervorgerufen wird. Dazu verwendet man eine Palladiumelektrode in Schwerem Wasser. Leider ist diese Technologie schulwissenschaftlich nicht anerkannt, obwohl es weltweit eine wachsende Wissenschaftlergemeinde gibt, die ernstzunehmende Forschungen in diesem Bereich unternimmt.

Tattva Viveka Ausgabe 15 Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

*