Lebensrad und Jahreskreis

Auf der Suche nach schöpferischer Ordnung und Struktur

Lebensrad und Jahreskreis

Ordnung und Struktur im Einklang mit den schöpferischen Prinzipien

Autor: Norbert Paul
Kategorie: Heiden / Kelten / Germanen
Ausgabe Nr: 69

Es gibt eine göttliche Ordnung, die uns Halt und zugleich Freiheit schenkt. Diese ist im Lebensrad und Jahreskreis enthalten. In den Lebenszyklen entwickelt sich der Mensch auf natürliche Weise. Der Autor zeigt, wie Lebensrad und Jahreskreis Hilfe und Orientierung bieten können, um Veränderung und Entwicklung sinnvoll und lebensrichtig zu nutzen.

Schöpferische Ordnung

Die Schöpfung ist Struktur und Ordnung in aller Klarheit und diese Struktur und Ordnung ist in allem in diesem Universum wieder zu finden. Sie gibt allem in diesem Universum Raum und Orientierung, um die jeweils individuellen Experimente auszuleben, ohne sich dabei in einem strukturlosen Raum zu verlieren und orientierungslos in der Dunkelheit herumzuirren. Die beiden Worte Struktur und Ordnung verursachen bei so manchem Menschen ein flaues oder ungutes Gefühl in der Magengegend. Der Grund dafür ist einfach, es wird diese über allem stehende Ordnung mit menschengemachten Ordnungssystemen gleichgesetzt.

Die schöpferische Struktur und Ordnung stellt uns eine klare Orientierung und dabei alle Freiheit und Selbstbestimmung zur Verfügung.

Das Lebensrad

Seit jeher beginnt in unserem Kulturkreis alles im Osten, so auch das Lebensrad, und zwar mit der Geburt des Säuglings in diese Welt. Der junge Mensch beginnt die »Werdezeit des Kindes« im südöstlichen Quadranten des Lebensrades als Säugling, wird dann zum Kleinkind und dann zum Kind. In den ersten Lebensjahren darf der junge Mensch ganz Kind sein, übernimmt dann langsam erste Aufgaben in der Familie und in der Gemeinschaft, bis er gegen Süden hin in die Initiationsphase des »heranwachsenden Jugendlichen« kommt. Wird die Initiationsphase bestanden, beginnt für den jungen Menschen nach der eigentlichen Initiation im Süden des Lebensrades die nächste Werdezeit, die des »heranwachsenden Jugendlichen«, dem zweiten Quadranten im Südwesten des Lebensrades. Mit dieser Initiation findet auch die Loslösung von den Eltern statt, energetisch sowie früher auch räumlich.

Das Lebensrad

Wir bekommen den »zweiten Wind« und starten in eine weitere Werdezeit, nämlich die des »spirituell Erwachsenen« und werden als Mensch ganz.

Wie das Lebensrad uns auf unserer individuellen Entwicklungskurve unterstützen kann, können Sie im vollständigen Artikel lesen. (Bestellmöglichkeit am Ende des Beitrags!)

Der Jahreskreis

Nach diesen und ähnlichen Phasen des Lebensrades, sowie den Zyklen des Jahreskreises, haben wir Menschen über Jahrtausende hinweg gelebt, und uns entwickelt. Auch wenn wir uns gerade in den letzten zweihundert Jahren massiv von der Schöpfung und der natürlichen Lebensweise entfernt haben, sind und bleiben wir ein untrennbarer Teil davon. Diese Phasen und Zyklen sind tief in uns verankert und wollen, ja müssen gehört und umgesetzt werden.

Das Jahresrad

Unser echtes Leben verläuft nach wie vor nach den Rhythmen und Zyklen der Jahreszeiten.

Die großen Sinnfragen, die jeden irgendwann einholen, mehr oder weniger intensiv und unabhängig, ob arm oder reich, sprechen für mich eine deutliche Sprache. Sie weisen auf das Fehlen eben dieser reifeorientierten Lebensphasen, sowie einen sinnvollen Lauf des Lebens in Einklang mit der Natur hin. Und wenn ich immer wieder auf Bespiele aus vergangenen Zeiten zurückgreife, so sind die Inhalte dennoch ganz klar auf die heutige Zeit zu übertragen. Allerdings muss ich auch deutlich machen, dass wir heute über kein vollständiges Lebensrad mehr verfügen, da jeder Krieg das Lebensrad zerstört. Wichtige Teile davon wie die »alten Weisen«, die »spirituell Erwachsenen« und die »Erwachsenen im Außen« fallen dem Krieg zum Opfer oder werden stark ausgedünnt und traumatisiert.

 

Eine ausführliche Beschreibung der Initiation zum reifen Erwachsenen finden Sie im vollständigen Artikel. 😉 Unten können Sie bestellen!

Von der Geburt bis zur Pubertät

Rechts, im Osten des Rades, beginnt das Leben eines Menschen mit der Geburt in diese Welt und verläuft von da aus im Sonnenlauf (im Uhrzeigersinn) durch das Lebensrad. Unsere Vorfahren, wie auch heutige native Kulturen, ließen und lassen ihre Kinder die ersten Jahre vollkommen Kind sein. Auch aus unserem westlichen Kulturkreis kennt man aus vergangenen Kulturen Zeiträume des reinen Kindseins, die bis zum vierten und sechsten Lebensjahr reichen. (…)

Auf der Suche nach schöpferischer Ordnung und Struktur

Zwischen dem vierten und sechsten Lebensjahr werden dann diese übernommenen Muster zu den Filtern und Kriterien, nach denen die jungen Menschen fortan ihr Umfeld weiterhin wahrnehmen, werten und darauf reagieren. Auch wenn sie unbefangen, glücklich und ganz unterschiedlich/ individuell erscheinen, so sind es doch nicht ihre eigenen, sondern fremde Kriterien, nach denen ihr Leben verläuft.

Für die entscheidende Zeit der größten Abhängigkeit ist das auch gut und richtig, doch irgendwann kann es nicht mehr gut und richtig sein, das Leben »anderer« zu führen.

 

Wie können uns Lebensrad und Jahreskreis bei unserer Entwicklung zum spirituell reifen Erwachsenen unterstützen? Dies finden Sie im vollständigen Beitrag. Denn können wir hier leider nicht kostenlos abdrucken. Aber für nur 2,00 € Unterstützungsbeitrag sind Sie dabei! 🙂

Die Schöpfung gibt uns mit der Initiationsphase zum »spirituell Erwachsenen« im Norden des Lebensrades noch eine zweite Möglichkeit, unsere ursächliche Aufgabe in diesem Leben zu erkennen, und auch nach all den verlorenen Jahren in Fremdbestimmung für den Rest unserer Zeit doch noch ein erfülltes schöpfungsrichtiges Leben führen zu können. Natürlich kann diese zweite »Chance« nicht die verpasste erste ersetzen oder wettmachen. Indem wir jetzt das Ruder herumreißen, können wir doch noch unsere Bestimmung finden und ein erfülltes Leben in Einklang mit der Schöpfung führen. Was wir so negativ als Midlife-Crisis bezeichnen, ist für unsere menschliche Entwicklung ebenso bedeutend wie die Wendezeit der Pubertät. Wie die Pubertät ist sie ebenfalls fest in unserer Physis verankert, denn über Nacht reduzieren während dieser Initiationsphase Drüsen und Regelkreise deutlich ihre Aktivitäten, teilweise bis zu fünfzig Prozent. Hinzu kommen die spätestens jetzt aufkommenden großen Sinnfragen – Wer bin ich? – Ist das alles? – Worin liegt hier der Sinn? – Was ist der Sinn des Lebens? – Gibt es da doch mehr? – Was ist meine Lebensaufgabe? – Was macht mich eigentlich noch glücklich? – Wo bleibe ich? – Will ich wirklich nur noch funktionieren? – …

Lebensrad und Jahreskreis

Wenn wir die Initiationsphase im Sinne des Lebensrades konstruktiv annehmen, werden wir uns und unser Leben neu kennen lernen, neu erleben und mit dem »zweiten Wind« in eine weitere, erfüllende Werdezeit hinübergehen. Die auf physischer Ebene herunter gefahrenen Funktionen werden dann wieder aktiviert und wir werden auch körperlich wieder leistungsfähiger, uns steht dann noch eine lange großartige Zeit bevor.

Zum Autor

Norbert Paul

geb. 1960, ist Autor der Bücher: Der Neue Abendländische Schamanismus; Alte Pfade – Neue Wege; Rune-Qi-Gong – Übungsbuch; Das Jahreskreis-Arbeitsbuch 2016 und folgende. Er ist der Entwickler der Life-Transforming-Tools, des Runen-Qi-Gong und der Meridian-Gymnastik, zudem Kampfkunst-Großmeister, Seminaranbieter und Coach.

Der Autor Norbert Paul

Dies sind Ausschnitte aus dem Artikel.

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Lebensrad und Jahreskreis.

Lesen Sie die vollständige Fassung in Tattva Viveka 69  oder downloaden Sie diesen Artikel einzeln als ePaper für 2,00 € (Pdf, 9 Seiten).

Paul-Artikel als PDF

Norbert Paul TV69 (PDF)

Kompletter Artikel im PDF-Format (9 Seiten)
 
Preis: 2,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt.)
 
 
Tags:
,
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

*