Magisches Denken und esoterisches Gottesbild

Eine Betrachtung zu Esoterik und Spiritualität anhand einer christlich-theologischen Stellungnahme

Autor: Ronald Engert
Kategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / Theologie
Ausgabe Nr.: 18

In diesem Vergleich zwischen Esoterik und Christentum wird gezeigt, wie auf beiden Seiten unvollständige Konzepte zu Missverständnissen über das Spirituelle führen. Die Frage nach dem innersten Selbst ist eine spirituelle Frage, unsere Entwicklung und Evolution ist der Weg zu uns selbst und somit spirituell. Über das monistische Selbst hinaus gibt es jedoch noch die Sphäre der Person Gottes als eigenständige Entität. Unpersönliche und persönliche Wahrheit, Monismus und Dualismus, magische Machbarkeitserwartungen und Hingabe an die göttliche Gnade sind die Komponenten einer ganzheitlichen Sicht der Dinge.

Tattva Viveka Ausgabe 18 Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

*