Tattva Viveka 15

Tattva Viveka 15

Tattva Viveka 15, Nov 2000

 
Preis: 6,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
 

Themen in Tattva Viveka 15

November 2000, 80 Seiten, Einzelheft € 6,50

Bernhard Lietaer - Mysterium Geld

Der Wirtschaftsexperte und Psychologe Lietaer ist durch zwei jüngst erschienene Bücher hervorgetreten, die auf moderne Weise eine wirtschaftliche und tiefenpsychologische Analyse des Kapitalismus leisten sowie alternative Währungs- und Wirtschaftssysteme (die sogenannten Tauschringe) vorstellen. Was Geld wirklich ist, und wie es die Vorstellungen und Verhaltensweisen der Menschen beeinflußt, stellt Lietaer in diesem Artikel vor.

Dr. Wolfram Frietsch - Fama Fraternitatis
Über die Rosenkreuzer, ihre Herkunft und ihre Schriften

Frietsch ist gegenwärtig einer der aktivsten Rosenkreuzer-Forscher. Er untersucht in seinem Aufsatz die Herkunft der Rosenkreuzer und die Authentizität der Schriften aus dem 17. Jh. Seiner Meinung nach ist das Rosenkreuzertum viel älter und enthält alles, was der Mensch für seine Entwicklung braucht, ohne dabei sensationell zu sein. "Rosenkreuzer" stellt immer ein Ideal dar, das sich in der Symbolik erschließt.

Eire Rautenberg
Deutsche Mythologie – Die Göttinnen, 2. Teil

Im zweiten Teil zur Mythologie der Südgermanen berichtet Rautenberg von den Göttinnen Erce, Nerth, Nehalennia, Tanfana, Frija, Baduhenna und den Walküren. Damit wird der in Heft 14 mit den männlichen Gottheiten begonnen Artikel fortgesetzt und schließt mit zwei Kapitel zu Kult und Brauchtum sowie zur Kosmologie der Südgermanen.

Sacinandana Swami - Absolute Liebe
Die Liebe von der materiellen Fessel befreien, 2. Teil

Der Unterschied zwischen eigennütziger und selbstloser Liebe ist der zwischen materieller und spiritueller Liebe. Welche Probleme aus eigennütziger Liebe entstehen, aber auch, inwiefern ein Verzicht auf eine sexuelle Partnerbeziehung zugunsten einer reinen Liebe zu Gott Schwierigkeiten aufwerfen kann, ist Thema dieses Interviews mit einem Mönch.

Dipl.-Ing. Gottfried Hilscher - Kalte Fusion
Eine Wissenschaft, die im Abseits gedeiht

Anders als in der bekannten heißen Kernfusion, die mit extrem hohen Temperaturen arbeitet und radioaktiven Abfall produziert, handelt es sich bei der Kalten Fusion um ein Verfahren, das im normalen Temperaturbereich eine Überschußwärme produziert, die durch eine Elementumwandlung von Wasserstoff in Helium hervorgerufen wird. Dazu verwendet man eine Palladiumelektrode in Schwerem Wasser. Leider ist diese Technologie schulwissenschaftlich nicht anerkannt, obwohl es weltweit eine wachsende Wissenschaftlergemeinde gibt, die ernstzunehmende Forschungen in diesem Bereich unternimmt.

Karl-Heinz Kuhberg - Wasser der besonderen Art

So harmlos uns Wasser erscheinen mag, farblos, geschmacklos, allgegenwärtig, so gibt es doch gewaltige Unterschiede und gerade Wasser kann erstaunliche Heilungseffekte bewirken. Heinz Kuhberg berichtet von einer Heilquelle in Nordenau, die vermutlich das stärkste Heilwasser in ganz Deutschland hervorbringt.

Prof. Dipl. Ing. Waltraud Wagner
Energie, Information und Form, 2. Teil

Die neue Naturwissenschaft beschäftigt sich mit Phänomenen wie Informationsübertragung ohne materielle Träger, Wellen, Formbildungsprozesse und morphogenetische Felder. Um diese quantenphysikalischen und morphogenetischen Ereignisse zu verstehen, ist eine fundierte Begriffsbestimmung vonnöten. Prof. Wagner leistet diese Bestimmung im 2. Teil dieser Arbeit für Quanten und das kleinste Wirkungsquantum, Quantensysteme, kohärente Systeme, den Begriff der Ordnung, strukturierende und morphogenetische Felder, raum-zeitlose Felder und die Vakuumfeldenergie.

 
Tags:
,
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben
CAPTCHA

*