Tattva Viveka 49

Tattva Viveka 49, Nov 2011

 
Preis: 7,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
 

 

 

Erschienen am 15. November 2011
Schwerpunkt: Quantenphysik und Bewusstsein

 

 


Die  Themen:

Licht, Quanten und Bewusstsein

Quantenphysik

Prof. Dr. Thomas Görnitz / Dr. Barbara Görnitz
Licht, Leben und Bewusstsein
Der aktuelle Stand der Quantentheorie: »Quantentheorie ist die Physik der Beziehungen. Nicht nur Fakten erzeugen Wirkungen, sondern auch Möglichkeiten erzeugen Wirkungen.« Görnitz zeigt, dass es keine Materie gibt, sondern nur Information. Alles besteht aus elektromagnetischen Wellen, also Licht, auch wenn wir es mit unseren Augen nicht so sehen können.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


Quantenphysik – Meditation – Bewusstsein

Ronald Engert
Quantenphysik – Meditation – Bewusstsein
Kongress mit wissenschaftlicher Demonstration
Auch für die harten Naturwissenschaften wird es immer deutlicher, dass der Geist, das Bewusstsein in der Wirklichkeit eine tragende Rolle spielt. Quantenphysikalische Experimente zeigen dies. Eines davon fand kürzlich auf einem Kongress statt.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


Vom kosmischen Tanz auf der Suche nach der Wahrheit

Spiritualität

Angela Mahr
Vom kosmischen Tanz auf der Suche nach der Wahrheit
Religionen, Spiritualität und Sektentum
Das Paradies war auf der Erde zu finden, im Hier und Jetzt, unter einem simplen Apfelbaum. Das weiß jedes Kind. Nur wer – oder was – hat uns eigentlich daraus vertrieben? Und: Weshalb, um alles in der Welt, sollten wir uns schämen?
Die mystische Erfahrung war ursprünglich immer eine freudvolle, positive Erfahrung. Die Weltreligionen weisen in ihren frühen Quellen darauf hin. Diese mystische Erfahrung ist die Essenz, die am Anfang aller Religionen stand. Ein wesentliches Element für echte Mystik ist die Beteiligung der Frauen, die in den patriarchalen Religionen weltweit ausgeschlossen waren.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


Das Ego der Religionen

Gerd Kever
Das Ego der Religionen
Ich- und Wir-Identitäten
Kein Zweifel, das Betriebsgeheimnis von Planet Erde heißt „menschliche Verantwortung“. Aber nicht nur die materielle Welt ist unwiderruflich aus der göttlichen Obhut immigriert. Auch spirituelle Erbschaften wandern aus ihrer Lokalität heraus und landen auf dem internationalen Marktplatz. Hier zeigt sich: die Geschichte Gottes ist das letzte Geheimnis der Welt. Wer es kennt, verlässt die Hermetik monotheistischer Glaubensgewohnheiten.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


Das aperspektivische Zeitalter

Philosophie

Tom Steininger/Prof. Peter Gottwald
Das aperspektivische Zeitalter
Wie verstand der Philosoph Jean Gebser (1905-1973) das menschliche Bewusstsein und den Weg zu einer neuen Bewusstseinsstruktur? In seinem Hauptwerk »Ursprung und Gegenwart« spricht er vom Anbruch eines »aperspektivischen Zeitalters«. Was bedeutet das? Lesen Sie ein Gespräch über wesentliche Inhalte von Gebsers Denken und die heutige Relevanz.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


Wahrheit und Wirklichkeit

Walter Benjamin
Wahrheit und Wirklichkeit
An den Rändern des Realen

Traumwelt und Welt des Erwachens, Wahrheit und Erkenntnis, Wirklichkeit und Wahrnehmung – die tiefsten philosophischen Kategorien führen uns in die Erforschung der Natur des Menschen. Der Philosoph Walter Benjamin drang so tief wie kaum ein anderer in die inneren Kammern des menschlichen Bewusstseins vor.

Zu unserer Seite über Walter Benjamin

Diesen Artikel zum Download

 


Ahnengeister oder Ahnenmuster

Anthropologie

Clemens Zerling
Ahnengeister oder Ahnenmuster
Unsichtbare Mitspieler in unserem Dasein

Ahnenkulte spielten in allen frühen Kulturen eine große Rolle. Hierzulande sind sie als Allerseelen und Fastnacht noch vorhanden. Die Zwiesprache mit den Ahnen war für die Menschen Rückversicherung und Identitätsbildung. Ahnengeister übten Kritik an den Lebenden und man trachtete sie zu beschwichtigen. Der Aufsatz zeigt, dass unerledigte Probleme früherer Generationen bei ihren Nachfahren weiterwirken. Sind Ahnungen von früheren Leben eher Ahnenerbe oder mutmaßliche Reinkarnation?

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


Nicht jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Gerald F. Rubisch
Nicht jedem Anfang wohnt ein Zauber inne
Die schmerzhafte Seite von Nahtoderfahrungen

Nahtoderfahrungen weisen auf ein Weiterexistieren nach dem Tod hin. Die Berichte von diesen Erlebnissen beschreiben oft sehr positive Erlebnisse, in denen Licht und liebevolle Gefühle vorherrschen. Ganz anders hingegen verläuft oft die Integration der Erfahrung in den Lebensalltag. Insbesondere spontane Erlebnisse, die Menschen unvorbereitet treffen, führen oft zu Depression oder Trennung vom Partner. In jedem Fall sind sie tief greifende Erlebnisse, die das Leben hinterher in einer neuen Bedeutung erscheinen lassen.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


Der ANDERE in mir

Gunter Friedrich
Der ANDERE in mir
Wegmarken einer Suche

Ein Bericht über die Selbsterforschung aus der Sicht der Rosenkreuzer. Der Andere ist der geistige Körper des Menschen, das Lichtwesen, das die Erlösung in sich trägt. Durch die Lichtkräfte und dieinner Entwicklung kann der Andere in mir wachsen. Wenn dieser Prozess fortgeschritten ist, kommt es zur »alchimischen Hochzeit«, wie die Rosenkreuzer sagen. Dann erlangt der Mensch seinen Auferstehungskörper.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


 

Diese Ausgabe ist auch als eMagazin im PDF-Format erhältlich:

Tattva Viveka 49 - eMagazin (PDF)

Tattva Viveka 49 als eMagazin
PDF-Format, ca. 8,5 MB
 
Preis: 4,70 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
 
 

 

 


 

Tattva Viveka
Akazienstraße 28, 10823 Berlin
Tel.:
030-37 30 25 88

 

Tags:
,
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben
CAPTCHA

*