Tattva Viveka 5

Tattva Viveka 5

Tattva Viveka 05, Okt 1996

 
Preis: 6,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
 

Themen in Tattva Viveka 5

Oktober 1996, 72 Seiten, Einzelheft € 6,50 - vergriffen, nur noch als Fotokopie erhältlich

Prof. Dipl. Chem. Waltraud Wagner – Die Zeit, das Fortschreitende oder die Ordnung

Prof. Wagner unterscheidet zwischen der physikalischen Zeitmessung der konventionellen Wissenschaft und der Zeitpunktbestimmung im Verständnis der traditionellen Kulturen und der Biophysik. Zeit ist nicht linear sondern zyklisch. So zeigt sich die Übereinstimmung der Phasenqualitäten von Kreisläufen auf physikalischer und geistiger Ebene.

Ronald Engert – Die Lebenskurve Viktor Schaubergers

Viktor Schauberger gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der »freien Energie«. Hierbei handelt es sich um unbekannte Formen der Energiegewinnung, die anders als die herkömmlichen Methoden ohne teure, umweltbelastende Rohstoffe auskommen. Die freie Energie entspringt aus der »Lebenskurve«, der naturrichtigen Massenbewegung.

Marcus Schmieke – Das Biophotonenfeld des Menschen

Bei den Biophotonen handelt es sich um die Zellstrahlung organischer Zellen, die dadurch in einem Informationsaustausch miteinander stehen. Neueste Theorien gehen davon aus, daß die Biophotonen wichtige Steuerungs- und Regulationsfunktionen für das Leben haben.

Sacinandana Swami – Die Psychologie des Selbst

Sigmund Freud und C.G. Jung gelten als die Wegbereiter der modernen Psychologie. Sacinandana Swami, seit 25 Jahren Praktizierender des Bhakti-yoga, ist sowohl ein Kenner der vedischen Schriften als auch der Psychologie. Sein Artikel vergleicht die theoretischen Ansätze der westlichen Psychologie mit den Aussagen der altindischen Veden.

Kenneth R. Valpey – Der Yoga der Gaudiya Vaishnavas

Arcana ist eine Yoga-Praxis, die die zeremonielle Verehrung Gottes in Form seiner Bildgestalten zum Gegenstand hat. Kenneth Valpey vergleicht in diesem Artikel Arcana mit dem klassischen Astanga-yoga von Patanjali und zeigt auf, wie in der Verehrung der Bildgestalten Gottes alle acht Aspekte des Astanga-yoga enthalten sind.

Hyemeohsts und Swan Storm – Die heiligen Medizinräder Europas

Hyemeohsts Storm ist Medizinrad-Häuptling der indianischen Kultur, der in Europa das indianische Wissen der Medizinräder zur Heilung von Mutter Erde lehrt. Storm weist in seinem Beitrag darauf hin, daß auch die alteuropäische Kultur der Druiden auf dem Wissen der Medizinräder beruhte.

Norbert Claßen – Welt und Wahrnehmung der Tolteken

Carlos Castaneda überbrachte dem Westen in seinen Büchern die unglaubliche Welt der toltekischen Zauberer. Seine Lehren werden weitergetragen von Norbert Claßen, selbst Praktiker des toltekischen Schamanismus. Claßen analysiert Traum und Realität, Tonal und Nagual, den Montagepunkt und die faszinierenden Möglichkeiten der Wahrnehmung, die aus der gesteigerten Bewußtheit hervorgehen.

Titusz Pan – Bericht vom Castaneda Seminar

Erstmalig seit Jahrzehnten zeigte sich Carlos Castaneda öffentlich auf einem Workshop. Er berichtete, daß die Linie der Zauberer, die Don Juan und er selbst vertreten, dem Ende zu geht. Aus diesem Grund wurde die Entscheidung getroffen, das Wissen nun der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Stan Tenen – Ein Gott oder viele? Der Gott Abrahams

Stan Tenen, Kabbalist, Mathematiker und Leiter der Meru Foundation, spricht hier über die mathematische Notwendigkeit der Singularität Gottes. Die Idee von dem einen Gott sieht er nicht als ideologische Vereinnahmung durch die Religionen, sondern als ein tiefes Menschheitswissen, daß allen Religionen gemeinsam ist.

 
Tags:
,