Über das vedische Geschichtsverständnis

Neuartige historische Dimensionen

Autor: Armin Risi
Kategorie: Spirituelle Kulturen / Veden/Yoga
Ausgabe Nr.: 01

Das vedische Geschichtsverständnis gründet sich nicht auf die archäologischen Funde von Knochen und Tongefäßen, sondern auf überlieferte Schriften. Diese Schriften geben selbst genaueste Angaben über ihre Entstehungszeit sowei die Kultur, aus der sie hervorgegangen sind. Das auch von westlichen Historikern bestätigte Datum der Schlacht von Kuruksetra, 3102 v. Chr., bildet den Ausgangspunkt der schriftlichen Fixierung des vedischen Wissens. Somit liegt die Epoche der altindischen vedischen Hochkultur weit vor der der westlichen Zivilsation.

Tattva Viveka Ausgabe 01 Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

*