Vedische Erkenntnistheorie

Vedische Erkenntnistheorie

Das ewige Wissen von der Transzendenz

Autor: Ronald Engert
Kategorie: Spirituelle Kulturen / Veden/Yoga
Ausgabe Nr.: 25

Pratyaksa – Sinneswahrnehmung, Anumana – Logik und Argument, sowie Shabda – Offenbarung sind die drei großen Erkenntnisquellen des Menschen. Die Veden vergleichen die verschiedenen kognitiven Zugänge und kommen zu dem Schluss, dass sowohl die Sinneswahrnehmung als auch die Logik unvollkommene Werkzeuge zur Erkenntnis sind. Nur die göttlichen Offenbarungen, die von Propheten Gottes in Trance empfangen werden, können vollständiges Wissen offenbaren. Die Vollkommenheit dieser Wahrheit zeigt sich in ihrer Anwendung. Aus ihrer Perspektive erscheinen Sinneswahrnehmung und logisch-argumentative Spekulation höchst unzulänglich.

Tattva Viveka Ausgabe 25 Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

*