Vegetarismus in den Weltreligionen

Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus

Autor: Ronald Zürrer
Kategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / Theologie
Ausgabe Nr.: 29

Dieser Überblick über die Aussagen der Religionsstifter und Schriften der fünf großen Weltreligionen – Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus – gibt deutliche Hinweise auf die Rolle der fleischlosen Ernährung für die spirituelle Fortentwicklung. In jeder der Weltreligionen gibt es zumindest wichtige Strömungen, die das Fleischessen für das religiöse Leben als ungeeignet betrachten. Ein Beitrag zur Förderung des Vegetarismus aus spiritueller Sicht.

Tattva Viveka Ausgabe 29 Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben
CAPTCHA

*