04 Tag

Der kosmische Kalender der Maya Autor: Ronald EngertKategorie: Spirituelle Kulturen / MayaAusgabe Nr.: 04 Die Mayas, die mittelamerikanischen Indianer, entwickelten bereits vor tausenden von Jahren einen Kalender, dessen Komplexität und Genauigkeit unvergleichlich ist. Nicht nur die Bestimmung der Zeit, sondern auch kosmologische Abläufe des Universums und inhaltliche Qualitäten der Zeitzyklen bilden den Gegenstand ihrer Beobachtungen. Tattva Viveka Ausgabe 04 Inhaltsverzeichnis ...

Die Rechenweise der Maya Autor: Dieter VoglKategorie: Spirituelle Kulturen / MayaAusgabe Nr.: 04 Im Zusammenhang mit dem Kalender ist auch die Mathematik der Mayas von großer Bedeutung sowie außerdem gewisse Verbindungen zwischen den Mayas und der vedischen Kultur. Tattva Viveka Ausgabe 04 Inhaltsverzeichnis ...

Moderne Astronomie und das vedische Weltbild Autor: Marcus SchmiekeKategorie: Naturwissenschaft / PhysikAusgabe Nr.: 04 Der Physiker Markus Schmieke stellt hier das Standardmodell der zeitgenössischen Physik zur Entstehung des Universums, die Urknalltheorie, sowie die Einwände von seiten verschiedener moderner Physiker dar, um dann zum vedischen Modell überzuleiten. Während die Urknalltheorie von einem linearen Verlauf der kosmischen Entwicklung ausgeht, spricht die vedische Kosmologie von einer zyklischen Abfolge von Werden und Vergehen des Universums. Tattva Viveka Ausgabe 04 Inhaltsverzeichnis ...

Konsequenzen für die kognitive Wissenschaft Autor: Mitya PerusKategorie: Naturwissenschaft / PhysikAusgabe Nr.: 04 Modelle neuronaler Netzwerke sind für eine detaillierte Erklärung der Mikro-Struktur des Erkenntnisvorgangs geeignet. Quantenprozesse zeigen mehrere Phänomene, die man auf Bewusstsein beziehen kann. Anhand dieser Theoreme untersucht der slowenische Philosoph und Naturwissenschaftler Mitya Perus die Beziehungen zwischen Quantenebene, neuronalen Netzen und Bewusstsein. Tattva Viveka Ausgabe 04 Inhaltsverzeichnis ...

Das interreligiöse Symposium »Spirituelle Ökologie« (1995) thematisierte drängende Fragen des Naturschutzes und der Umweltzerstörung. Klar wurde: Die Religionen repräsentieren eine hohe ökologische Ethik....

"Ontologie aus der Sicht der Naturwissenschaft (2. Teil des in Heft 3 erschienenen Artikels "Vedische Ontologie")" Autor: Prof. Henry P. StappKategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / PhilosophieAusgabe Nr.: 04 Dies ist der zweite Teil des in Heft 3 begonnenen Artikels von Henry Stapp, Professor für Quantenphysik an der Universität Berkeley. Im zweiten Teil behandelt Stapp die theoretische und epistemologische Bedeutung der vedischen Ontologie für die Theoriebildung der modernen Naturwissenschaft. Besondere Bedeutung kommt für Stapp hierbei der mathematischen bzw. objektiven Beschreibung mentaler Zustände zu,...