41 Tag

Essenz des Tibetischen Buddhismus Autor: Thomas Warrior Kategorie: Spirituelle Kulturen / Buddhismus Ausgabe Nr.: 41 Der langjährige Praktiker spricht in diesem Interview über die philosophischen Grundlagen des Buddhismus und die Implikationen im Alltag. Was heißt es, dass es kein eigenständiges Ich gibt und warum führt diese Erkenntnis zum Mitgefühl? Wie gehe ich mit dem Gefühl der Wut um? Was ist die Lehre vom »abhängigen Entstehen« und wie kann ich damit den Alltag und meine Beziehungen bewältigen? Tattva Viveka Ausgabe 41 Inhaltsverzeichnis...

Green Yoga – Plädoyer für ein öko-yogisches Bewusstsein Autor: Hardy FürchKategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / PolitikAusgabe Nr.: 41 Angesichts der ökologischen und sozialen Krisen der heutigen Zeit, die eine globale Dimension angenommen haben, wird ein innerer Wandel der Menschen immer notwendiger. Äußere moralische Appelle haben nicht die Kraft zu diesem Wandel. Fürch plädiert deshalb für einen praktischen Weg der persönlichen Erfahrung. Auf Grund der breiten gesellschaftlichen Akzeptanz sieht er im Yoga einen geeigneten Ansatz für ein lebensförderliches Bewusstsein – und erweitert das...

Wie wollen wir leben? Autor: Dr. Sascha LiebermannKategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / WirtschaftAusgabe Nr.: 41 Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen – diese Äußerungen hört man in der Politik mittlerweile in der einen oder anderen Formulierung in fast jeder Partei. Es darf keine »Faulen« mehr geben. Die Frage ist, was ist denn »faul«? Und warum ist jemand »faul«? Ist es sinnvoll, einer nicht sinnvollen Tätigkeit nachzugehen? Wie viel von dem, was wir heute als normal erfahren, kann anders gedacht und erfahren...

Unser Weihnachtsmysterium im Spiegel antiker Kulte Autor: Gabriele QuinqueKategorie: Spirituelle Kulturen / ChristentumAusgabe Nr.: 41 Quinque versteht das Weihnachtsfest als Sinnbild der geistigen Geburt des Menschen aus dem Leib der Göttin Maria. Dieses heilige Mysterium muss demnach im Menschen selbst ankommen und vollendet werden. Christi Geburt, die wir zum Jahresende feiern, kann als Analogie für das Entstehen einer höheren Bewusstheit gelesen werden. Im Kind kommt der Gott selbst zur Erde. Wir finden diesen Mythos ganz ähnlich auch in älteren Kulturen, wie dem...