Annette Rath-Beckmann Tag

Schamaninnen im Matriarchat Autor: Annette Rath-Beckmann Kategorie: Schamanismus Ausgabe Nr: 55 Eine beseelte Welt, in der alles miteinander und mit der Natur als der Großen Göttin verbunden ist, stellt die Grundlage allen Schamanisierens da. Die Vorstellung einer all-umfassenden Göttin ist ein genuines Merkmal des Matriarchalen Schamanismus. 1. Zum Begriff des matriarchalen Schamanismus Der Schamanin zentralasiatischer Prägung entspricht im europäischen Raum die weise Frau, die Zauberin, die Hexe. In den matriarchalen Gesellschaften der Jungsteinzeit und später ist sie Seherin, Priesterin, Heilerin und Beraterin ihrer Sippe, ihres Volkes. Schamanisieren...