Tattva Viveka Magazin
 

Freiheit Tag

Die Trennung von Innen und Außen führt zu einer Spaltung im Subjekt. Vonnöten ist die Spiegelung der Innerlichkeit im Außen und die Erfahrung der Emergenz...

Gewaltlosigkeit und Mitgefühl sind buddhistische Kerntugenden. Rituelle Tierbefreiung aus Tierfarmen ist im Sinne eines aktiv gelebten Glaubens bei den Tibetern äußerst beliebt. Doch wie steht es um den Nutzen dieses Brauches für die befreiten Tiere? Die Autorin beleuchtet das Phänomen, das sich mittlerweile zu einem einträglichen Geschäft für schlaue Dienstleister der religiösen Frömmigkeit entwickelt hat....

Uschi Bauer ist überzeugt davon, dass erst der von Existenzangst und vom Zwang zur Arbeit befreite Mensch sein ganzes Potential entfalten und sich mit seiner selbstgewählten Tätigkeit sinn- und liebevoll in die Gesellschaft einbringen kann....

[vc_row css_animation="" row_type="row" use_row_as_full_screen_section="no" type="full_width" angled_section="no" text_align="left" background_image_as_pattern="without_pattern"][vc_column][vc_column_text] Das Geld als Mittel zu einer höheren Kultursynthese Autor: Gabriele Sigg Kategorie: Wirtschaft Ausgabe Nr: 59     In der allgemeinen gesellschaftlichen Betrachtungsweise ist das Geld der Grund allen Übels. Würde das Geld nur nicht sein, hätten wir keine Probleme, so eine weit verbreitete Ansicht. Die Autorin entlarvt diese einfache Logik als Fehlschluss und verweist auf die befreienden Möglichkeiten, die das Geld in seinem Entstehungszusammenhang in sich trug, die dann aber missbräuchlich verwendet wurden. Es ist heute unsere Aufgabe zu lernen, das Geld im Sinne unserer Seele als Tauschmittel zu gebrauchen.   In postmodernen westlichen Gesellschaften lässt sich das ausgeprägte Phänomen...