Geist und Soziales Tag

Henri Bergson  

Erkenntnis zwischen Statik und Fluss

Autor: Ronald Engert Kategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / Philosophie Ausgabe Nr.: 07   Henri Bergson hat in seinem Werk »Die schöpferische Entwicklung« neben seinem Hauptthema der Evolution und der philosophischen Erfassung des Lebens der Differenzierung des menschlichen Erkenntnisapparates breiten Raum gegeben. Er unterscheidet zwischen dem Intellekt, der die Wirklichkeit in statische Teile zerlegt, die der Zeit enthoben sind, und der Intuition, die den Fluss der Wirklichkeit, das dauernde Werden und Entwerden in seiner Ganzheit erfasst.
Henri Bergson  

Die Schnittstelle zwischen Gehirn und Bewusstsein

Autor: Rupert Sheldrake, David Lorimer Kategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften Ausgabe Nr.: 07   Henri Bergson (1859 1941) war ein bedeutender Philosoph des frühen 20. Jahrhunderts. Er war Professor an dem College de France und erhielt 1927 den Nobelpreis für Literatur. Das folgende Gespräch zwischen dem Biologen Rupert Sheldrake und David Lorimer, dem Vorsitzenden des Scientific and Medical Network, beleuchtet Bergsons Denken über das Wesen der Evolution und die Schnittstelle zwischen Gehirn und Bewußtsein. Dabei wird deutlich, wie Bergsons Denken zu heutigen Fragen in Beziehung steht.
Zur geistigen und politischen Lage des Iran Autor: Helmut Gabel Kategorie: Politik Ausgabe Nr.: 44 Das Interview behandelt die Lage der Sufis im Iran angesichts der herrschenden politischen und religiösen Verhältnisse. Viele Sufis wurden verhaftet und gefoltert, um sie zu falschen Geständnissen zu zwingen. Es gab auch einige Verleumdungsversuche seitens der Regierung, um den guten Ruf der Sufis in der Bevölkerung zu untergraben.Was bedeutet der dortige Umgang mit den Sufis für Europa? Welche Möglichkeiten gibt es, den Iran auf dem Weg in ein freiheitliches Land zu unterstützen?

Ronald Engert – Optimierung des Menschen? Zu Peter Sloterdijks Buch »Du mußt Dein Leben ändern« Download: pdf, ca. 350 KB Vertikalspannung und ethische Differenz Peter Sloterdijks neues Opus magnum »Du mußt dein Leben ändern«, erschienen 2009 im Suhrkamp Verlag Frankfurt, unternimmt nichts Geringeres als eine Totalstudie der menschlichen Kultur. Nicht nur beginnt er bei den Vorsokratikern, er rezipiert auch den fernen Osten, insbesondere die indische Kultur. Es ist ein gigantischer Gang durch die Geschichte der menschlichen Kultur, bei dem er eine zentrale These...

Glück ist jetzt! Autor: Ronald Engert Kategorie: Wirtschaft Ausgabe Nr.: 46 Im Frankfurter Nordend blüht unternehmerischer Frohsinn: Die Macher des Glück ist Jetzt-Ladens haben aus dem guten alten ›Shop-in-Shop‹-Konzept die ›Glück-im-Shop‹-Idee gemacht. Nun bieten sie Starthilfe für glückssuchende Unternehmensgründer an. Kostenpunkt: ab 15 Euro. [caption id="" align="aligncenter" width="384"] Der Glück-ist-jetzt-Laden[/caption] Spätestens nach dieser Buchmesse kann es keinen Zweifel mehr geben: Im Grunde dreht alles sich ums glücklich sein. Im Frankfurter Baumweg war das schon lange klar. Ein rundes Jahrzehnt, bevor emsige Trend-Erforscher und Lebenshilfe-Autoren unseren Alltag...

Zur Bedeutung der Emotionen für unser authentisches Selbst Autor: Dr. Thomas Wachter Kategorie: Psychologie Ausgabe Nr.: 45 Thomas Wachter beschrieb in der letzten Ausgabe von Tattva Viveka seinen Weg des Satsang auf der Suche nach der Erleuchtung. Er folgte dem östlichen spirituellen Ansatz der Transzendierung des Egos, fand jedoch heraus, dass trotz tiefgreifender spiritueller Zustände nicht nur sein Ich weiter existierte, sondern auch Gefühle der inneren Leere, Angst und Depression wieder kamen. Im Folgenden zeigt er, wie er nicht nur einen Heilung seiner Emotionen,...