Prof. Dr. Werner Schulze Tag

Heraklit und die Pythagoreer sind die Väter der Harmonik, der ganzzahligen Zahlenverhältnisse in der Natur. Wie in den Planetenkonstellationen und in der belebten Natur, so gibt es für den Menschen auch in Kunst, Musik und Architektur harmonikale Strukturen. Harmonik gründet im Dreibezug von Mensch, Musik und Kosmos und erfordert einen „Mut zur Analogie“, eine „Liebe zum Denken in Analogien“....

Autor: Prof. Dr. Werner SchulzeKategorie: Naturwissenschaft / ArchitekturAusgabe Nr.: 20 Im Zusammenhang mit dem Harmonik-Artikel ist dieser kurze Beitrag ein Exkurs in den Bereich der Architektur. In der griechischen Antike wurde harmonikal gebaut, und auch heute gibt es Architekten, die der Harmonik folgen. Tattva Viveka Ausgabe 20 Inhaltsverzeichnis ...

Eine Einführung Autor: Prof. Dr. Rudolf Haase / Prof. Dr. Werner Schulze Kategorie: Naturwissenschaft / Harmonik / Heilige Geometrie Ausgabe Nr.: 20 Dieser Grundsatzartikel von Rudolf Haase, aktualisiert und überarbeitet von seinem Nachfolger am Internationalen Harmonikzentrum an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Werner Schulze, gibt einen Überblick über die Entstehung der Harmonik bei Pythagoras, ihre Weiterentwicklung durch Johannes Kepler, Albert von Thimus u.a. sowie die inhaltlichen Facetten der harmonikalen Naturgesetze, der Gehördisposition, Musik und Architektur bis hin zur Bedeutung des harmonikalen...