Ronald Engert Tag

Ronald Engert - Geschäftsführer GottZum Thema spirituelles Business haben ich einige Erfahrungen. Als Herausgeber einer spirituellen Zeitschrift, die keine Kompromisse macht, ist es für mich immer wieder ein Wunder, dass es überhaupt funktioniert.

Tagebuch einer Genesung Autor: Ronald Engert Kategorie: Psychologie Ausgabe Nr: 52 Ein Mann beschließt, sein Leben aufzuräumen, seine Geschichte von Trauma und Sucht abzuschließen und ein neues Leben zu beginnen. Er begibt sich in der Halbzeit seines Lebens in eine Therapie in der psychosomatischen Klinik Bad Herrenalb. Diese Klinik vertritt einen ganzheitlichen, emotional-spirituellen Ansatz. Die Tagebuchaufzeichnungen sind ein sehr persönlicher Bericht über Schmerz, Angst, Wut und Heilung. Diesen Beitrag weiterlesen »  ...

Differenz weiblicher und männlicher Erkenntnis

Autor: Ronald Engert Kategorie: Philosophie Ausgabe Nr: 52 Der Unterschied zwischen Mann und Frau wird in der Gesellschaft diskutiert und auf unterschiedlichsten Ebenen verortet. Diese Abhandlung setzt den körperlichen Unterschied der Geschlechtsorgane mit unterschiedlichen Erkenntnismodi in Bezug, die grundsätzlich eine Komplementarität aufweisen, aber auch so fundamental verschieden sind, dass sie zu unterschiedlichen Welterfahrungen führen.
Ronald Engert - Gut, dass es mich gibt

Ronald Engert Gut, dass es mich gibt Tagebuch einer Genesung

Tattva Viveka Edition 2013, Privatdruck, 195 S., Pb., € 19,80 ISBN 978-3-9804144-8-7  

Auszug aus dem Buch:

Freitag, 24.4., 15:00 Uhr Heute Morgen war ich bei der dynamischen Meditation. Diese Form der aktiven Meditation wurde von Osho entwickelt. Sie beginnt mit einer 10-minütigen Phase einer sehr aktiven, kraftvollen Atmung. Die Idee hinter der Meditation ist, dass die westlichen Menschen sehr starke emotionale Blockaden haben und sehr oft einen überstarken, neurotischen Funktionalismus an den Tag legen. Wenn man ihnen sagt, sie sollen sich zur Meditation hinsetzen, dann tun sie das und machen es perfekt, allerdings nur der äußeren Form nach. Das heißt, sie verspannen sich noch mehr und spalten sich noch mehr von ihren Gefühlen ab. Die aktive Atmung dient dazu, diese Blockaden zu lockern.

50 Ausgaben der Tattva Viveka in 18 Jahren engagierter Journalismus waren nun doch Anlass genug, um ein großes Fest zu feiern. Zugleich war es die Einstandsparty für unseren Umzug nach Berlin....

Der Mensch ist ein kompliziertes Wesen. Besonders kompliziert sind bisweilen die Entscheidungen. Manche kennen das. Du stehst vor der Wahl: Will ich mich mit der Person treffen oder nicht? Will ich heimgehen oder noch da bleiben? Soll ich den Job annehmen oder besser noch warten?