Die Tattva Viveka 63

Schwerpunkt: Neue Weiblichkeit

 

Tattva Viveka 63

Die neue Weiblichkeit
Gesund und glücklich
Mütterlicher Raum im Tanz
Weiblichkeit, Männlichkeit und sexuelle Lust
Huni Kuin, Hüter der Erde
Stress, Muße, Flow und Zeitlosigkeit
Einstein der Bewusstseinsforschung? Teil 2
Die geschenkte Freiheit – rituelle Tierbefreiung
Wiedergeburtserinnerungen von Kindern
Durch Zeit und Raum in die Vollendung
und vieles mehr…

 

 

Aktuelle Ausgabe direkt bestellen


Auch als eMagazin im PDF-Format erhältlich.

 

Die Themen in Ausgabe 63:


Erwachen einer neuen Weiblichkeit

 

Mayonah Bliss
Erwachen einer neuen Weiblichkeit
Die Rückkehr des weiblichen Prinzips

 

Die Frauenbewegung wandelt sich und besinnt sich auf ihre weiblichen Qualitäten und den Frieden zwischen den Geschlechtern. Vielen Frauen geht es nicht mehr darum, »die besseren Männer zu sein«, sondern in ihrer Weiblichkeit anzukommen.

 



Gesund und glücklich

 

Dajana Meißner und Sigi Härmand
Gesund und glücklich
Wie die »neue« Weiblichkeit die Welt verändert

 

Die „moderne“ Frau hat Kontrolle über ihr Leben und optimiert sich selbst. Aber immer mehr Frauen erkennen, dass dies ein Leben ist, das ihre ursprüngliche Weiblichkeit übergeht und sie von ihrer wahren Kraft auch entfernen kann.

 



Anwesend sein

 

Cornelia Freise
Anwesend sein
Versuch über den mütterlichen Raum im Tanz

 

Es gibt einen heiligen Raum in jeder Beziehung. Diesen Raum zu fühlen und ihm zu erlauben, still zu bleiben – leer von unseren Gedanken, Wünschen, unserer Furcht und Erwartung – führt uns in das tiefe Geheimnis des Lebens. Das Weibliche ist die Hüterin dieses Heiligen Raumes.

 



Verzerrte Ideale

 

Angela Mahr
Verzerrte Ideale
Weiblichkeit, Männlichkeit und sexuelle Lust

 

Zwischen den Extremen von kirchlichem Moralismus und sexualisierter Popstar-Ästhetik diskutiert die Autorin das Echte der seelischen Verbundenheit zwischen zwei Menschen und plädiert für eine Überwindung des „erotischen Vakuums“.

 



Vom Unterschied, eine Frau zu sein

 

 

Hella Suderow
Vom Unterschied, eine Frau zu sein

 

Die moderne Gender-Forschung geht davon aus, dass das Geschlecht nur eine sozial konditionierte Rolle ist. Sie möchte die Frau von ihrem vermeintlichen Nachteil, eine Frau zu sein, befreien. Die Autorin ist jedoch glücklich, dass sie eine Frau ist.

 

 

außerdem:

Schamanismus

Huni Kuin, Hüter der Erde

 

Txana Bane
Huni Kuin, Hüter der Erde
Ein junger Schamane zwischen zwei Welten

 

Ein lange Zeit unentdecktes Indianervolk im Amazonasgebiet praktiziert die schamanische Tradition der Heilung mit Medizinpflanzen. Der Stammesschamane kam nach Deutschland, um uns von der Bedeutung der indianischen Kultur zu berichten.

 


Psychologie

Stress, Muse, Flow und Zeitlosigkeit

 

Dr. Marc Wittmann
Stress, Muse, Flow und Zeitlosigkeit
Das subjektive Erleben der Zeit

 

Der Psychologe und Gehirnforscher untersucht das Phänomen der Zeit in der subjektiven Wahrnehmung. Wann wird einem die Zeit lang und wann vergeht sie wie Fluge? Seine These besagt, es ist die Erfahrung von mir selbst, die mich die Zeit erfahren lässt.

 


Philosophie

Einstein der Bewusstseinsforschung?

 

 

Prof. Dr. Johannes Heinrichs
Ken Wilber – Einstein der Bewusstseinsforschung? 2. Teil

 

Heinrichs stellt sein reflexions-systemtheoretisch fundiertes Modell zur Gestaltung der Gesellschaft vor, das auch für die kulturelle Emanzipation der Frau Vorteile bringen würde und grenzt es gegen Ken Wilbers Quadrantenmodell ab.

 


Buddhismus

Die geschenkte Freiheit

 

Mirjam Lüpold
Die geschenkte Freiheit
Rituelle Tierbefreiung im Buddhismus

 

Gewaltlosigkeit und Mitgefühl sind buddhistische Kerntugenden. Rituelle Tierbefreiung aus Tierfarmen ist im Sinne eines aktiv gelebten Glaubens bei den Tibetern äußerst beliebt. Doch wie steht es um den Nutzen dieses Brauches für die befreiten Tiere?

 


Wiedergeburt

Wiedergeburtserinnerungen von Kindern

 

 

Dieter Hassler
Wiedergeburtserinnerungen von Kindern
Neue Studie in Deutschland

 

Der Autor erforschte einen deutschen Fall eines Kindes mit angeblichen Erinnerungen an ein früheres Leben. Dieser Fall weist ähnliche Merkmale auf wie Fälle aus anderen Ländern, die aus der Forschung zu Reinkarnationserinnerungen bekannt sind.

 


Spiritualität

Durch Zeit und Raum in die Vollendung

 

 

Anasín
Durch Zeit und Raum in die Vollendung
Seelenalter und Bewusstsein aus Sicht der Großen Medialität

 

Gesellschaftlich wird Alter gleichbedeutend mit biologischem Alter gebraucht. Manchmal kann beobachtet werden, dass zwei Personen mit einem biologisch gleichen Alter einen unterschiedlichen Grad an Reife ausweisen. Unser wahres Alter ist unser Seelenalter.

 


 

außerdem: Aktuelle Meldungen, Buchbesprechungen und mehr…

 

Aktuelle Ausgabe direkt bestellen

 

Diese Ausgabe ist auch als eMagazin im PDF-Format erhältlich:

Tattva Viveka 63 - eMagazin (PDF)

 
Preis: 4,70 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
 
Tattva Viveka 63 als eMagazin
PDF-Format, ca. 21 MB