Tattva Viveka 11

Tattva Viveka 11

Tattva Viveka 11, Mai 1999

 
Preis: 6,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
 

Themen in Tattva Viveka 11

Mai 1999, 92 Seiten, Einzelheft € 6,50

Dr. Horst Goldstein - Erlaßjahr 2000
Entwicklung braucht Entschuldung - Kapitalistisches System und christliche Ethik

Anläßlich der 50-Jahr-Feier des Ökumenischen Rates der Kirchen – auch als Weltkirchenrat bekannt – am 23. August 1998 in Genf hielt der katholische Pastor Dr. Horst Goldstein eine Rede zur Verschuldung der dritten Welt. In dieser Rede, die hier im Wortlaut wiedergegeben ist, stellt er die christliche Sozialethik dar und diskutiert das Problem der Schuld und des Zinses aus christlicher Sicht.

Heike Görner - Die wahre Bedeutung von Geld (2. Teil)
Ganzheitliche Thesen zum Thema Geld

Nach Bernhard Lietaer, anerkannter Finanzexperte, liegt das Problem der Geldknappheit und der darus entstehenden Armut im Geldsystem begründet. Er plädiert für lokale Währungen, die den Zinsmechanismus ausschalten. Tiefenpsychologisch orientiert er sich an dem Archetypus der großen Mutter. Die große Mutter steht für Wachstum, Fruchtbarkeit und das Vertrauen in die Fülle des Universums.

Jill Purce - Klang in Körper und Geist

Jill Purce beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Phänomen des Atmens und des Klangs, der in Form von Intonationen, Gesängen, Mantren und Sprache in elementarer Resonanz mit unserem Körper und Geist steht. Umfassende Studien der Weltkulturen führten sie zu einer differenzierten spirituellen und therapeutischen Anwendung von Atem und Klang, die zur Transformation der Menschheit und zur Erhellung des Lebens beitragen soll.

Eichfelder - Das Labyrinth der Nibelungen
Trojaburgen und ihre Spuren in der Nibelungenmythologie

Der Autor untersucht den Mythos der Nibelungen und seine Verbindung zu anderen europäischen Überlieferungen. Der Kampf mit dem Drachen, die Befreiung der Jungfrau und schließlich der Tod des Sonnenheros sind Gegenstand eines kultischen Labyrinthspiels aus prähistorischer Zeit, welches nachhaltig den gesamten indoeuropäischen Bereich und insbesondere auch die Nibelungensage geprägt hat.

Ron Engert - Die Rückkehr der Inka
Interview mit Alberto Villoldo und Jose Louis Ferrera

Alberto Villoldo und Jose Louis Ferrera sind Schamanen in der Inka-Tradition. Sie arbeiten als Heiler und Seher und haben es sich zur Aufgabe gemacht, das alte schamanische Wissen zu erhalten und weiterzugeben. Sie sehen in der schamanischen Arbeit neben der spirituellen Dimension auch die einzige praktikable Form ökologischen Denken und Handelns. Ron Engert sprach mit ihnen über ihre Kultur, die spirituellen Inhalte, das Verhältnis der Indios zu den Weißen und den Unterschied zu anderen Religionen.

Mary Flaming - Crystal Mirror
Die Tyrannen des Lebens in Spiegeltanz (Teil 1)
Die Psychologie der Schamanen

Tyrannen sind diejenigen Umstände oder insbesondere Mitmenschen, die uns belästigen, bedrohen, heruntermachen oder unterdrücken. Das Rad der Tyrannen gibt uns Waffen und Werkzeuge, mit denen wir den Tyrannen begegnen können, ohne daß sie uns unsere Energie rauben. Der Tyrann, der in unser Leben tritt, wurde von uns herein gelassen und lehrt uns, wo wir noch an uns arbeiten müssen.

Shauna Crockett-Burrows
Wissenschaftler, Schamanen und Kristallschädel.
Interview mit Ceri Louise Thomas

Im Anschluß an den ersten Teil des Interviews in Tattva Viveka Nr. 10 und die Veröffentlichung des Bestsellers The Mystery of the Crystal Skulls (in Deutschland als Tränen der Götter erhältlich) führt Shauna Crockett-Burrows ihr Interview mit den Autoren Chris Morton und Ceri Louise Thomas fort und stellt Fragen über das Geheimnis der Kristallschädel. Es gibt Erkenntnisse, zu denen sowohl Wissenschaftler als auch Schamanen gelangt sind und die Licht in das Rätsel der Kristallschädel bringen können.

Jabir Dostal
Reflexionen und Meditationen über Wahrheit und Licht

Gesichtspunkte des modernen Sufismus und der modernen Physik

Jabir Dostal, gleichermaßen Kenner der westlichen Naturwissenschaften wie der islamischen Mystik, vergleicht hier die neuesten Erkenntnisse der Physik zum Licht, zur Wahrnehmung und zur Erforschung der Wahrheit innerhalb der physischen Welt mit den Aussagen der Sufis. Mit der Begrenztheit des Verstandes, der dreidimensionalen Raumvorstellung und der Eigenständigkeit des Geistes zeigt der Autor, daß strengen Ansprüchen an die Wahrheitsfindung nur ein esoterisches Weltbild gerecht wird.

Berthold Röth - Arthur E. Waite – Portrait eines Okkultisten
Das Leben und Werk A. E. Waites zusammengefaßt und kommentiert nach einer Biographie von Robert Gilbert

Bei der Geschichte des Okkultismus und der Magie handelt es sich um eine der tiefen ernst zu nehmenden westlichen Mysterientraditionen. In der Magie ist das Bindeglied zwischen Philosophie und Schamanismus (bzw. Naturreligion) zu entdecken. Ein Hauptvertreter ist Arthur Waite, der zwar nicht sehr bekannt wurde – sieht man von seinen Tarotkarten ab –, aber ohne den die Geschichte der Geheimgesellschaften wohl einen ganz anderen Lauf genommen hätte.

 
Tags:
,