Tiefenpsychologische Aspekte im theistischen Vedanta

Tiefenpsychologische Aspekte im theistischen Vedanta

C. G. Jung und Samkhya-Veda

Autor: Axel Fussi
Kategorie: Spirituelle Kulturen / Veden/Yoga
Ausgabe Nr.: 04

Die Dialektik von Bewußtem und Unbewußtem enthält nach C.G. Jung das Befreiungspotential für das Selbst. Er nennt dies die »transzendente Funktion« des Ich. Diese geht mit der Integration des Unbewußten sowie dem Gleichgewicht zwischen männlichem und weiblichem Prinzip einher. Einen analogen Ansatz bietet der theistische Vedanta, der darüber hinaus präzise Aussagen zu den transzendenten Elementen der Psyche macht.

Tattva Viveka Ausgabe 04 Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .