Weiblichkeit Tag

Seit etwa 50 Jahren kennen wir im Westen die moderne Frauenbewegung, die machtvoll dazu aufgebrochen ist, das Patriarchat zu beenden. Heute wandelt sich die Frauenbewegung und besinnt sich auf ihre weiblichen Qualitäten und den Frieden zwischen den Geschlechtern. Vielen Frauen geht es nicht mehr darum, »die besseren Männer zu sein«, sondern in ihrer Weiblichkeit anzukommen und mit diesen weiblichen Eigenschaften die Gesellschaft zu verändern....

Die Männerzeit und der Frauen-Männer-Kongress gehören zusammen und bauen aufeinander auf. Nach der intensiven Beschäftigung mit der eigenen Männlichkeit bzw. Weiblichkeit im geschützten Raum trafen Frauen und Männer zusammen, um im direkten Austausch die Geschlechterbeziehungen auf eine neue Ebene zu bringen....

  Erschienen am 15.02.2014 Schwerpunkt: Weibliches Bewusstsein und weiblicher Schatten Auch als eMagazin im PDF-Format erhältlich.     Die Themen:   Gabriele Sigg Die dunkle Seite der Liebe. Der weibliche Schatten als ein nachlässig diskutiertes Problem Die feministische Bewegung hat den Frauen viele Rechte erstritten und Frauen spielen heute im gesellschaftlichen Leben eine größere Rolle. Dabei wird alles Weibliche unhinterfragt positiv gesehen. Gleichwohl gibt es hier einen Schatten, der bis dato noch nicht zur Diskussion steht. Dabei kommen die Männer zunehmend unter Druck. Emotionaler Missbrauch und Liebesentzug, Intrigen und weibliches Ego...

Die feministische Bewegung hat den Frauen viele Rechte erstritten und Frauen spielen heute im gesellschaftlichen Leben eine größere Rolle. Dabei wird alles Weibliche unhinterfragt positiv gesehen. Emotionaler Missbrauch und Liebesentzug, Intrigen und weibliches Ego werden hier von einer Frau thematisiert....

Geben und Nehmen sind elementare Prinzipien des Lebens und der Erkenntnis. Allgemeinhin gilt das Geben als selbstlos und wünschenswert, wohingegen das Nehmen eher als bedürftig oder egoistisch bewertet wird. Die lebens- und erkenntnisaufbauenden Qualitäten des Nehmens wurden im Zuge des herrschenden Paradigmas vergessen. Es liegt nahe, den Unterschied von Geben und Nehmen mit dem Unterschied von männlicher und weiblicher Erkenntnis im Zusammenhang zu sehen....