Tattva Viveka Magazin
 

Kulturmagazin

In unserer Welt existieren viele kulturelle, musikalische, literarische und filmische Schöpfungen, die uns einen Einblick in den Menschen, sein Sein und unmittelbar in das Leben gewähren. Unabhängig davon, ob es jahrhundertealtes Erbgut oder moderne Arbeiten und Ideen der letzten Jahre sind, stehen sie für die Geschichte sowie den Geist und das Gemüt einer Zeit – und in größerem Rahmen für die Entwicklung der Erdbewohner und unseres Planeten. Kultur hat viel mit Kreativität, Ausdruck, mit schöpferischer Kraft zu tun. Oftmals fällt es schwer, das, wonach sich ein individuelles oder gemeinschaftliches Herz sehnt, wofür es lebt oder wie es fühlt, in Worte zu fassen, sodass es häufig gerade dadurch eine andere künstlerische Gestalt annimmt, wie z. B. ein Gemälde, ein Sketch oder ein Song, und so durch diese anderen Mittel und Gestaltungen zu Wort kommt. Wir sammeln in unserem Kulturmagazin das Schönste aus der Welt. Sei dabei!

Zwischen Geheimnis und Humanismus

Thomas Manns Prozess vom konventionellen Protestanten zum Anhänger des »Angewandten Christentums«.

Die Existenz ist anderswo

Echte Kunst ist revolutionär und sprengt den Rahmen des Bekannten. Kunst ist Neu-Sehen. Breton, Kandinsky und Benjamin werden hier als Zeugen aufgerufen.

Kunst als magischer Akt

Kunst, Magie und Heilen sind miteinander verbunden und erlauben den Menschen, sich kreativ auszudrücken und die Wirklichkeit schöpferisch mitzugestalten.

Werde wach mit allem

Das Mystische in der Poesie führt zu Heilung und Ganzheit. In der kapitalistischen Gesellschaft gilt es daher, sich wieder an das Geheimnisvolle in der poetischen Kunst zu erinnern.

Das Leuchtende in der Kunst

Bildmeditation zu visionären Werken Nicholas Roerich. Mit seiner Kunst rief er die dazu auf, künstlerisch an den schöpferischen Prozessen der Welt teilzuhaben.

Surrealismus und Magie

Okkulte Symbolik, magische Paraphernalia, irrationale Traumlandschaften, zerfließende Motive und Zauberwesen erwarten den Besucher auf der bemerkens- und empfehlenswerten Ausstellung »Surrealismus und Magie. Verzauberte Moderne« im Museum Barberini in Potsdam.

Die Sehnsucht des Klanges und seine multidimensionale Wirkung

Mithilfe bewusster klanglicher Erfahrungen können wir Sehnsüchte befriedigen und unser Leben ganzheitlicher gestalten. Eine Anleitung mit praktischen Übungen.

Die Musik der Steine

Prof. Fessmann erforscht den Klang der Steine, und erzeugt, gespielt durch seine Hände, eine eigene Form der Musik, die die Herzen der Menschen berührt.

Die Stimme der Sirene

Der Mythos der Sirene beschreibt eine Stimmgewalt, die den Männern Angst macht. Sie führt uns aber nicht ins Verderben, sondern in die Kraft.

 Kunst in unserer Zeitschrift

Kunst bildet eine wichtige Säule in unserem Kulturmagazin. Wenn wir in ein Museum oder eine Ausstellung gehen, können wir viel für uns selber und über unsere Bevölkerung lernen. Spirituelle, philosophische, wissenschaftliche und geschlechterspezifische Ausstellungen sind nur einzelne Möglichkeiten, mithilfe derer wir heutzutage einen abstrakten und möglicherweise indirekten Einblick in die Geschichten verschiedener Menschen, Kulturen und die menschliche Natur erhalten. Es geht nicht immer darum, besonders schöne Facetten eines Themas zu zeigen, vielmehr sollte das Erschaffene von Wahrhaftigkeit und purer Ehrlichkeit durchdrungen sein. Am besten so, dass es ganz tief in uns ankommt, in uns nachhallt und uns letztendlich ins Positive transformiert. Wir sammeln für dich besondere Kunstausstellungen, die uns und viele andere sehr berühren und das Dasein bereichern. Schau doch gerne mal in die eine oder andere Ausgabe von uns rein!

Kulturmagazin
Kulturmagazin

Film und Musik in unserer Zeitschrift

Viele von uns mögen es mit Sicherheit gerne, mal ins Kino oder ins Theater zu gehen und hier einen neuen Film oder eine tolle Aufführung zu entdecken. Auch wenn wir das hin und wieder aus reinen Unterhaltungszwecken machen, können wir – mal bewusster, mal unbewusster – etwas über unsere Gesellschaft und unsere individuelle Existenz lernen. Es gibt unzählige Thematiken, die hier behandelt werden, wie z. B. Frauen, Familie und Kinder oder auch Politik. Aber nicht nur im Bereich Filme und Theaterveranstaltungen, sondern auch in dem Kosmos der Musik ist das Gleiche möglich. Die musikalische Komponente auf unserer Erde ist ein maßgebliches Gestaltungsmittel des Lebens. Wir können uns nicht immer erklären, was sich da in uns bewegt, wenn wir ein Lied anhören oder uns auf Festivals mit der Community mittels Songs verbinden. Eins wissen wir aber alle: Musikalisches Erleben kann verborgene Tiefen in uns treffen und uns mit unserer Seele, oft auch gleichzeitig mit unserem puren Menschsein verbinden. Sowohl traditionelle, kulturelle, zeitgenössische als auch trendige Lieder erzählen viel darüber, wie das Menschenleben war und wie es ist.

Literatur und Kultur in unserer Zeitschrift

Literatur und Bücher sind Geschenke, die uns helfen, wichtige Erkenntnisse festzuhalten und bestimmte Sachverhalte besser zu verstehen. Die Vielfalt der Buch- und Lesewelt eröffnet uns eine Sphäre der grenzenlosen Möglichkeiten und befriedigt etliche individuelle Interessen. In vielen Jahren sind große literarische Meisterwerke entstanden, die uns in Form von einem Roman, einem Drama oder einem Poesiewerk essenzielle Fragen z. B. zu Freundschaft, Liebe und Partnerschaft, zu Glück und Unglück oder auch zu Selbstverwirklichung beantworten und uns abermals den Weg weisen. Weltbekannte Schriftsteller wie Franz Kafka, Jean-Paul Sartre oder Dichter wie Hölderlin und Goethe hat so ziemlich jeder Verlag im Sortiment, da wir bis heute aus dem Inhalt dieser Werke sowie unter Verwendung dieser wichtiges Wissen bekommen. Geschriebene Worte sind eine Kunst für sich und können unseren Alltag und unsere individuelle Entwicklung um einiges reicher machen. Wir möchten in unserem Kulturmagazin Schönes und Erhellendes aus Wort und Schrift bewahren, am Leben halten und von Herz zu Herz mit euch teilen. Dann wird auch deutlich, was Kunst mit Spiritualität zu tun hat, wie z. B. bei Joseph Beuys.

Kulturmagazin

Was ist Kultur?

Das ist ein Überbegriff für etliche gestaltende und charakteristische Schöpfungen, die eine Gemeinschaft, ein Land oder eine Stadt hervorbringt und auslebt. Im Prinzip ist es das Erzeugnis, das aufgrund der Höherentwicklung der menschlichen Lebewesen existiert, also der Teil unserer Intelligenz, der uns z. B. von Tieren unterscheidet. Zu ihr gehören unter anderem Werte und Traditionen, Sprache, Religion, Verhalten und wie in dieser Kategorie angesprochen künstlerische, musikalische und literarische Richtungen. Je nach gemeinschaftlichem Anspruch können sich die kulturellen Besonderheiten stark unterscheiden.

Sollte ich mich zu der Kultur zugehörig fühlen, in die ich hineingeboren wurde?

Nein, nicht unbedingt. Wenn man sich zu ihr zugehörig und darin wohlfühlt, ist das gut so. Ist es jedoch nicht so, sollte man sich daran erinnern, dass man Gefühle nicht erzwingen kann und das auch in Ordnung ist. Die Ausprägungen kultureller Gegebenheiten können nicht alle in ihr geborenen oder dort lebenden Individuen ansprechen. Vielleicht fühlt man sich einer anderen Gemeinschaft zugehörig und in ihr mehr zu Hause. Wichtig ist, dass dabei jede Richtung so respektiert werden sollte, wie sie ist. Genauso sollte das eigene Zugehörigkeits-Empfinden respektiert werden.

Wie kann ich euch abonnieren bzw. eurer Arbeit folgen?

Wenn du ein Abo möchtest, kannst du ganz leicht auf diesen Link gehen, dich über die Möglichkeiten und das aktuelle Angebot im Shop informieren und für dich die beste Option auswählen. Um ansonsten bei unserem Magazin, den Erscheinungsterminen der neuen Ausgaben oder zukünftigen Veranstaltungen up to date zu sein, kannst du entweder unseren Newsletter abonnieren, dazu kannst du hier klicken. Oder du schaust mal bei unseren sozialen Medien rein, wie Facebook, Instagram oder Pinterest. Die Kanäle sind am Ende dieser Internet-Seite hinterlegt.

Welche Musik-Genres gibt es? Sind bestimmte davon besonders geeignet, um spirituell zu wachsen?

Es gibt sehr viele verschiedene Genres wie z. B. Pop, Rock, Electro, Hip-Hop oder Jazz. Jedoch verschwimmen die Grenzen mehr und mehr, sodass es mittlerweile viele verschiedene Mischformen oder Untergruppierungen wie Electropunk oder Heavy Metal gibt. Da musikalisches Empfinden nicht unbedingt objektiv ist, muss jeder für sich entscheiden, welche ihm besonders gut auf seiner eigenen Reise tut. Um aber ganz konkret mit Spiritualität in Kontakt zu kommen, gibt es auch hier bestimmte spirituelle Richtungen, die sich herausgebildet haben. Dazu gehören z. B. New-World- und Zen-Musik oder akustische Heilfrequenzen.

Wo kann man die beste Kunst sehen und besuchen?

Da diese kein objektives Bedürfnis befriedigt, spalten sich hier die Meinungen. Bekannte Städte dabei sind z. B. Paris, Turin oder Berlin. Hier gibt es aber auch viele weitere Orte, die gerne von Kunstliebhaber:innen besucht werden. Tatsächlich hat jede Stadt und Region ihre ganz eigene Kulturszene, sodass z. B. auch im Saarland oder in Bayern viel Künstlerisches und Interessantes besucht werden kann. Am besten entscheidet man sich davor, was man sehen möchte, also ob Museumsausstellung, Landschaft oder architektonische Werke. Dann hat man es schon mal leichter bei der Auswahl.

Woher nehmt ihr eure Informationen?

Unser Team recherchiert intensiv und sammelt reflektiert qualitativ hochwertige Informationen für das Magazin. Aufgrund langer Erfahrung und eines großen freundschaftlichen Netzwerks stehen wir in Kontakt mit tollen Autor:innen, Wissenschaftlern jeglicher Art sowie dem einen oder anderen kompetenten Verlag. Dank all dieser Leute können wir euch eine ganzheitliche Sammlung verschiedener Artikel und Inhalte liefern. Wir möchten das Essenzielle aus den verschiedenen Disziplinen, Religionen sowie Gemeinschaften herausarbeiten. Dabei ist unser roter Faden: die Essenz und die Wahrheit.

Text: Lara Zieher

Noch kein eAbonnent?

4 Ausgaben/Jahr für 20,00 € portofrei

Die Tattva Viveka im PDF-Format
Schnell und bequem zum Download
13,00 € Preisvorteil
fortlaufendes Abo, Kündigung jederzeit möglich