Wissenschaft und Spiritualität

Die Menschheit befindet sich mitten in einer Transformation:

Der selbstbestimmte Mensch, eingebunden in menschliche wie kosmische Kontexte, wird jetzt geboren.
Für den Aufbruch in dieses neue Zeitalter steht Tattva Viveka.

Unsere Bestimmung ist Freude, Glück und Liebe. Wir brauchen Identität, um zu heilen, Liebe, um verbunden zu sein, Wissen, um zu erwachen. Mit der einmaligen Kombination von Wissenschaft und Spiritualität kannst du in unserer Zeitschrift Tattva Viveka Wegbegleitung für deinen inneren Lebensplan finden.

Tattva Viveka – geballtes Wissen seit über 25 Jahren!
Hier unsere Empfehlungen in der Übersicht:

  • Ronald Engert - Meine spirituelleln Erfahrungen

    Im Kleinsten, im Größten, eine Biene, Gott, Diesseits und Jenseits, Scham...

BEITRAG DER WOCHE

Die Unterwelt
Das Reich des Unbewussten

Die Unterwelt - Das Reich des Unbewussten

Bereits in der Antike findet sich häufig das Motiv des Hinabsteigens in die Unterwelt, von der babylonischen Göttin Ištar über den griechischen Helden Odysseus bis zu Orpheus, der seine Geliebte aus der tiefen Finsternis zurückholen wollte. Doch welche Bedeutung hat die Unterwelt, die auch als das Unbewusste und das Reich der Träume gedeutet wird, und was suchen die mythischen Figuren in diesem Reich? Gemeinsam mit dem Autor begeben wir uns auf eine Reise in die Finsternis, in die Stille, in den Urgrund des Seins.

Ein Hinabstieg (Katábasis) in die Seelentiefe verlangt allen heldischen Mut

Voller blindwütigen Zorns und finsterster Rachegelüste steigt die babylonische Ištar (vermutlich = [Venus-]Stern), Göttin des Himmels und der Erde, in die Unterwelt hinab, in das »Reich ohne Wiederkehr«. Sie, zugleich Herrin aller kriegerischen Auseinandersetzungen, will die zahlenmäßig überlegenen Toten aufwiegeln, alle Lebenden auf Erden zu vernichten. Einen Grund dafür erfahren wir nicht. Doch in der Unterwelt regiert allein ihre Schwester Ereshkigal (= Herrin des großen Unten), und so verweigert deren Torwächter Namtar (= Schicksal) den Zugang. Wutentbrannt droht Ištar, das Tor zu zertrümmern.

Ereshkigal, von diesem leidigen Besuch unangenehm überrascht, willigt nach einer heftig geführten Aussprache schließlich ein, Ištar in ihr Reich eintreten zu lassen. Doch stellt sie dafür harte Bedingungen.

Ištar habe beim Durchschreiten von jedem der sieben Tore eines ihrer Insignien abzulegen: Diadem, Ohrringe, Halskette, Gewandnadel, Gürtel mit Geburtssteinen, Arm- und Fußreifen. Beim siebten Tor muss sie selbst ihr Gewand abstreifen und ist gänzlich nackt. Zuletzt, vollends gedemütigt durch geduckte Haltung – ähnlich Toten in sumerischen Hockergräbern –, unterscheidet sich Ištar durch nichts mehr von anderen Verstorbenen. Obendrein belegt sie der Torhüter Namtar im Auftrag ihrer Schwester mit 60 Krankheiten, die ihr jede Lebenskraft rauben.

Gute Neuigkeiten!
Eine weitere Ausgabe ist bereit,
dich mit Wissenswertem zu Wissenschaft und Spiritualität zu versorgen.

 

Tattva Viveka 81, Dezember 2019
Schwerpunkt: Das Unbewusste


Ortrud Grön – Träume sind die Werkstatt des geistigen Lebens • Wolfgang Bauer – Mit Klecksen hexen • Clemens Zerling – Die Unterwelt – Das Reich des Unbewussten • Bartosz Werner – Transzendentes Träumen • Dr. Sylvester Walch – Die transpersonale Dimension des Sterbens • Dr. Wolfgang Hegener – Erkundungen im »inneren Ausland«. Die Freud‘sche Konzeption des Unbewussten • Anette Grießer – Beginen. Mystikerinnen des Tuns • Marcus Schmieke – Die orthogonale Komplementarität • Floco Tausin – Mouches volantes in der Kabbala • Mouches volantes in der Kabbala • und vieles mehr …

Tattva Viveka 81

NEU & UNSCHLAGBAR
Unser Spezial-Angebot für dich:
Das digitale Test-Abonnement

4 Ausgaben – 4 EURO/Jahr
Bequem zum Download

Unser Super-Schnupperabo-Angebot ist etwas zum Reinlesen und eine Entscheidungshilfe. Du bist schon überzeugt? Dann schau‘ dir auch unsere anderen Abonnements an und hol‘ dir jetzt die Tattva in deiner bevorzugten Form nach Hause – jetzt mit attraktiven Prämien!

Unser Magazin kannst du auf viele verschiedene Arten beziehen. Grundsätzlich bieten wir zur traditionellen Druckversion auch eine digitale Version im PDF-Format! Hier auch Einzeltexte. So kannst du dir deine eigene Tattva Viveka gemäß deinen eigenen Interessen zusammenstellen.

Erfahre mehr darüber, wie wir denken, wie wir fühlen und wie wir leben. Immer neue Themen können dir eine neue Sichtweise geben. Mit unseren selbst recherchierten Texten bieten wir einen journalistisch wertvollen Beitrag.

Du erhältst unser Magazin in allen Bahnhofsbuchläden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie hier auf unserer Website. Wähle zwischen Print und E-Paper, einzeln, im Abo, oder in unseren preiswerten Paketen.

Sichere dir dein Jahrgangs-Paket für ein besonderes Lesevergnügen!

Du hast uns neu entdeckt oder konntest eine längere Zeit nicht mehr abonnieren? Unsere Artikel sind immer aktuell!

Sichere dir alle Ausgaben aus 2018 zum in Ruhe lesen!

Tattva-Viveka-Jahrespaket 2018

Die Jahrgangs-Pakete mit je 4 Ausgaben gibt’s dann natürlich auch zum vergünstigen Preis von 14,70 € als E-Paper und 19,80 € in Printform.

Dieses Angebot haben wir auch für alle anderen Jahrgänge ab 2013. Einfach mal drauf klicken!

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und sei immer bestens über
unsere Projekte, Angebote und die nächste Ausgabe informiert!
Hol dir außerdem ein kostenloses Probeheft der Tattva Viveka als PDF:

Besuche uns in den sozialen Netzwerken und erhalte täglich deine Portion Tattva

Ein paar gesammelte Stimmen unserer Leser

Jetzt anschauen

Was man sonst so im Universum von Spiritualität und Selbstverwirklichung finden kann

Datenschutz
Tattva Viveka Magazin, Besitzer: Ronald Engert (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Tattva Viveka Magazin, Besitzer: Ronald Engert (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: