Wissenschaft und Spiritualität

VIELES IST IM UMBRUCH – WIR WOLLEN ANREGEN UND BERICHTEN VON DEM, WAS UNS MENSCHEN UND UNSERE KULTUR AUSMACHT. DABEI RECHERCHIEREN WIR GRÜNDLICH UND VERFOLGEN DIE NEUESTEN TRENDS.

Die Menschheit befindet sich mitten in einer Transformation:

Der selbstbestimmte Mensch, eingebunden in menschliche wie kosmische Kontexte, wird jetzt geboren.
Für den Aufbruch in dieses neue Zeitalter steht Tattva Viveka.

Unsere Bestimmung ist Freude, Glück und Liebe. Wir brauchen Identität um zu heilen, Liebe um verbunden zu sein, Wissen um zu erwachen. Mit der einmaligen Kombination von Wissenschaft und Spiritualität können Sie in unserer Zeitschrift Tattva Viveka Wegbegleitung für Ihren göttlichen Seelenplan finden.

BEITRAG DER WOCHE

Birgit Trappmann

Von der Hochsensibilität zur Quantenphysik

Von der Hochsensibilität zur Quantenphysik

Als ich vor etwa 15 Jahren anfing, mich mit Hochsensitivität (auch: Hochsensibilität) zu beschäftigen, darüber zu forschen und zu publizieren, gab es im gesamten deutschsprachigen Raum nur eine Handvoll Mitstreiter, denn das Thema war neu und nahezu unbekannt. Damals konnte ich noch nicht ahnen, dass dies zu meiner Lebensaufgabe werden würde, genauso wenig wie ich ahnen konnte, dass einmal ein regelrechter Hype um Hochsensitivität entstehen würde.

Ursprünglich war ich auf der Suche nach Erklärungen, warum manche hochbegabten Kinder in der Schule ihr Potenzial nicht zeigen konnten und fand bei meinen Recherchen einen Fachartikel von Elaine Aron aus dem Jahr 1997 mit dem Titel Sensory Processing Sensitivity and its Relation to Introversion and Emotionality, in dem die Psychologin gemeinsam mit ihrem Mann erstmalig ihre Forschungen zur Sensitivität für sensorische Verarbeitungsprozesse vorstellte.

Dies war für mich eine Art Schlüsselerlebnis und eröffnete mir eine neue Sichtweise, denn Aron und Aron brachen damit eine Lanze für eine Minderheit, die in der Vergangenheit oftmals missverstanden und zu Unrecht als ängstlich, schüchtern, gehemmt, leicht erregbar oder neurotisch pathologisiert wurde. Sie identifizierten Hochsensitivität als normales Persönlichkeitsmerkmal, das fundamental zu verstehen ist und bei 15 bis 20 % einer Population vorkommt.

[…]

Wäre es möglich, alle großen Zusammenführungen und Prinzipien der Physik als Vorlage für die Psychologie zu nehmen? Wäre dieser Weg nicht geradezu notwendig? Gäbe es dann eine Energie für die materielle Seite und eine Energie für die Seite der Psyche? Sollte ich den Versuch einer Definition wagen?

Ich war schier überwältigt von dem Gedanken, der Psychologie eine eigene Energieform zu geben und sie damit zum Leben zu erwecken, aber immer wieder zweifelte ich auch an mir. Ich fragte mich, ob ich womöglich an irgendeiner Stelle gedanklich falsch abgebogen war, denn plötzlich war ich Lichtjahre von meinem Vorhaben entfernt, Weiterbildungen zum Thema Hochsensitivität zu erarbeiten.

Mir war durchaus bewusst, dass ich mit dem Teufel tanzte, aber ich war nicht in der Lage, Schopenhauer noch einmal loszulassen und so vertraute ich mit den Jahren meinem Ansatz. Ich definierte psychische Energie nach Schopenhauer mit Ur-Liebe als Willen zum Leben mal Bewusstsein in seinen vier Ausgestaltungen des Satzes vom Grunde und nach dieser Sichtweise wäre Masse für die Seite der Physik und Wille für die Seite der Psychologie äquivalent sowie auch Lichtgeschwindigkeit zum Quadrat und Bewusstsein, um ein prägnantes Beispiel zu nennen.

Schopenhauers Wille zum Leben als Lebensenergie oder psychische Energie wäre zwar mit unseren Emotionen gekoppelt, aber prinzipiell unabhängig vom Bewusstsein vorhanden bzw. aktiv. Jedes Tier und jede Pflanze hätte psychische Energie, deren Urgrund ich als Liebe verstand.

Gute Neuigkeiten!
Eine weitere Ausgabe ist bereit,
Sie mit Wissenswertem zu Wissenschaft und Spiritualität zu versorgen.

 

Tattva Viveka 75, Juni 2018
Schwerpunkt: Hochsensibilität und Hochsensivitität


Hochsensibilität in Zeiten des Bewusstseinswandels
Von der Hochsensibilität zur Quantenphysik
Von wegen schwach!
Hochsensibilität in der Psychosomatik
Co-Abhängigkeit und Hochsensibilität
Sri Aurobindo und C.G. Jung
Das Herz im Qi Gong
Die Faszination von Bracos Blick
und vieles mehr …

Tattva Viveka 75

NEU & UNSCHLAGBAR
Unser Spezial-Angebot für Sie:
Das digitale Test-Abonnement

4 Ausgaben – 4 EURO/Jahr
Bequem zum Download

Unser Super-Schnupperabo-Angebot ist etwas zum Reinlesen und eine Entscheidungshilfe. Sie sind schon überzeugt? Dann schauen Sie sich auch unsere anderen Abonnements an und holen Sie sich jetzt die Tattva in Ihrer bevorzugten Form nach Hause – jetz mit attraktiven Prämien!

Unser Magazin können Sie auf viele verschiedene Arten beziehen. Grundsätzlich bieten wir zur traditionellen Druckversion auch digitale Version im PDF-Format! Hier auch Einzeltexte. So können Sie sich Ihre eigene Tattva Viveka gemäß Ihren eigenen Interessen zusammenstellen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir denken, wie wir fühlen und wie wir leben. Immer neue Themen können Ihnen eine neue Sichtweise geben. Mit unseren selbst recherchierten Texten bieten wir einen journalistisch wertvollen Beitrag.

Sie erhalten unser Magazin in allen Bahnhofsbuchläden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie hier auf unserer Seite. Wählen Sie zwischen Print und E-Paper, einzeln, im Abo, oder in unseren preiswerten Paketen.

Sichern Sie sich Ihr Jahrgangs-Paket für ein besonderes Lesevergnügen!

Sie haben uns neu entdeckt oder konnten eine längere Zeit nicht mehr abonnieren? Unsere Artikel sind immer aktuell!

Sichern Sie sich alle Ausgaben aus 2016 zum in Ruhe lesen!

Jahrgangspaket 2016

Die Jahrgangs-Pakete mit je 4 Ausgaben gibt’s dann natürlich auch zum vergünstigen Preis von 14,70 € als E-Paper und 19,80 € in Printform

Dieses Angebot haben wir auch für die Jahrgänge 2013 bis 2015. Einfach mal drauf klicken!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und seien Sie bestens über Neuigkeiten,
unsere Projekte, Angebote und die nächste Ausgabe informiert!

Besuchen Sie uns in den sozialen Netzwerken und erhalten Sie täglich Ihre Portion Tattva

Wir decken eine große Bandbreite von Themen ab. Um Ihnen einen Eindruck zu verschaffen,
haben wir die großen Bereiche nach Anteilen zusammengestellt:

NATURWISSENSCHAFT0%

GEIST & SOZIALES0%

SPIRITUELLE KULTUREN0%

Uns bei der Tattva Viveka geht es um Inhalte. Stöbern Sie in unserer umfangreichen Datenbank und tauchen Sie ein in die reiche Welt des Wissens!

Ein paar gesammelte Stimmen unserer Leser

Jetzt anschauen

Was man sonst so im Universum von Spiritualität und Selbstverwirklichung finden kann