Tattva Viveka Magazin
 

05 Tag

Ein offener Brief an die Europäerinnen und Europäer Autor: Hyemeyohsts Storm Kategorie: Spirituelle Kulturen / Schamanismus Ausgabe Nr.: 05 Hyemeohsts Storm ist Medizinrad-Häuptling der indianischen Kultur, der in Europa das indianische Wissen der Medizinräder zur Heilung von Mutter Erde lehrt. Storm weist in seinem Beitrag darauf hin, daß auch die alteuropäische Kultur der Druiden auf dem Wissen der Medizinräder beruhte. Tattva Viveka Ausgabe 05 Inhaltsverzeichnis...

Spirituelle Perspektiven aus der Bhagavad-gita Autor: Sacinandana SwamiKategorie: Spirituelle Kulturen / Veden/YogaAusgabe Nr.: 05 Sigmund Freud und C.G. Jung gelten als die Wegbereiter der modernen Psychologie. Sacinandana Swami, seit 25 Jahren Praktizierender des Bhakti-yoga, ist sowohl ein Kenner der vedischen Schriften als auch der Psychologie. Sein Artikel vergleicht die theoretischen Ansätze der westlichen Psychologie mit den Aussagen der altindischen Veden. Tattva Viveka Ausgabe 05 Inhaltsverzeichnis ...

Der Yoga der Altarverehrung Autor: Kenneth R. ValpeyKategorie: Spirituelle Kulturen / Veden/YogaAusgabe Nr.: 05 Arcana ist eine Yoga-Praxis, die die zeremonielle Verehrung Gottes in Form seiner Bildgestalten zum Gegenstand hat. Kenneth Valpey vergleicht in diesem Artikel Arcana mit dem klassischen Astanga-yoga von Patanjali und zeigt auf, wie in der Verehrung der Bildgestalten Gottes alle acht Aspekte des Astanga-yoga enthalten sind. Tattva Viveka Ausgabe 05 Inhaltsverzeichnis ...

Die Veda-Akademie auf Schloß Weißenstein Autor: Marcus SchmiekeKategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / InstituteAusgabe Nr.: 05 Mittlerweile umgezogen nach Sachsen ist die Veden-Akademie auf den Gebieten vedische Astrologie, Vastu und Ayurveda tätig. Tattva Viveka Ausgabe 05 Inhaltsverzeichnis ...

Der Gott Abrahams aus der Sicht eines Mathematikers Autor: Stan TenenKategorie: Spirituelle Kulturen / Judentum / KabbalaAusgabe Nr.: 05 Stan Tenen, Kabbalist, Mathematiker und Leiter der Meru Foundation, spricht hier über die mathematische Notwendigkeit der Singularität Gottes. Die Idee von dem einen Gott sieht er nicht als ideologische Vereinnahmung durch die Religionen, sondern als ein tiefes Menschheitswissen, daß allen Religionen gemeinsam ist. Tattva Viveka Ausgabe 05 Inhaltsverzeichnis ...