08 Tag

"Wesen und Funktion von "Energie" Autor: Prof. Dipl. Chem. Waltraud WagnerKategorie: Naturwissenschaft / MorphogenetikAusgabe Nr.: 08 Elektromagnetische Felder wirken einerseits durch ihre Energiestärke, andererseits aber auch durch ihre Schwingungsfrequenz. Diese Schwingungen bilden sogenannte morphische Felder, die weder materiell noch energetisch sind. Sie sind der Melodie in der Musik vergleichbar, die unabhängig von der Lautstärke ist. Insbesondere ihre Wirkung auf den Menschen ist in vielfältiger Weise von Bedeutung. Tattva Viveka Ausgabe 08 Inhaltsverzeichnis ...

Von der Physik zur Metaphysik (dargelegt anhand von Gedanken Henri Bergsons und Viktor Schaubergers) Autor: Ronald Engert Kategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / Philosophie Ausgabe Nr.: 08 Leben und Wachstum in der Natur sind für die Wissenschaft ungelöste Rätsel. Viktor Schauberger, ein spirituell orientierter Naturforscher, bietet ein Erklärungsmodell, daß die Wechselwirkung zwischen geistigen und materiellen Ebenen in kongenialer Weise beschreibt. Hermes Trismegistos, Paracelsus, Mesmer, Reich und Henri Bergson stehen ebenfalls in dieser Tradition. Tattva Viveka Ausgabe 08 Inhaltsverzeichnis...

Zur Ideologiegeschichte des Abendlandes Autor: Dr. Claudius Kern Kategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / Philosophie Ausgabe Nr.: 08 Beginnend mit der altgriechischen Philosophie verzeichnet Claudius Kern die Entwicklung der abendländischen Geistes- und Ideologiegeschichte bis in die Neuzeit. Dieser kritische Beitrag geht der Frage nach, wie sich ein bestimmtes ideologisches Verständnis der Wirklichkeit herausgebildet hat: eine fast perfekte Entfremdung im Namen der Wahrheit, frei nach dem Grundsatz: Du siehst nur, was Du sehen willst. 2. Teil: von Newton bis zur Neuzeit. Tattva Viveka Ausgabe 08 Inhaltsverzeichnis...

Die astronomische Berechnungen der vedischen Schriften Autor: Ph. D. Richard L. ThompsonKategorie: Spirituelle Kulturen / Veden/YogaAusgabe Nr.: 08 Der Physiker und Vedenexperte Thompson untersuchte die altindischen Sanskrittexte auf astronomische Messungen und zeigt, daß die alte vedische Hochkultur erstaunliches Wissen um kosmische Größen und Entfernungen hatte. Insbesondere die Maßeinheit »yojana« weist im Zusammenhang mit der heiligen Zahl 108 eine hohe Präzision auf. Hierbei werden auch die Beziehungen zur altägyptischen und chinesischen Kultur aufgezeigt. Tattva Viveka Ausgabe 08 Inhaltsverzeichnis ...