33 Tag

Weibliche Yogis verändern die Welt Autor: Didi SudeshKategorie: Spirituelle Kulturen / Veden/YogaAusgabe Nr.: 33 Das Interview mit der europäischen Leiterin von Brahma Kumaris beleuchtet die spezifischen Aspekte dieser seit 1937 existierenden spirituellen Bewegung. In Indien entstanden und aus der vedischen Spiritualität hervorgegangen, überschreitet sie die ritualistische und veräußerlichte Tradition, um zur spirituellen Essenz vorzudringen. Charakteristisch für Brahma Kumaris sind ihre intensive Meditationspraxis, das Fehlen eines Guru-Prinzips und die leitende Stellung der Frauen. Tattva Viveka Ausgabe 33 Inhaltsverzeichnis ...

Eine Erörterung von Aspekten zeitgenössischen Heidentums Autor: Hans SchuhmacherKategorie: Spirituelle Kulturen / Heiden / Kelten / GermanenAusgabe Nr.: 33 Eine Erörterung von Aspekten zeitgenössischen germanischen Heidentums in Hinblick darauf, ob und wie sie in unserer Zeit wirken und wirken können. Da zeitgenössisches Heidentum im deutschsprachigen Raum keineswegs eine uniforme Erscheinung ist, arbeitet der Aufsatz heraus, welche Strömungen auf welche Weise wirken und für welche Nietzsches Kriterien gelten: Welche dieser Strömungen wirkt gegen die Zeit, für eine kommende Zeit? Tattva Viveka Ausgabe 33...

Die Einflüsse der langsamlaufenden Planeten auf die Menschheit (2) Autor: Dipl. Psych. Werner HeldKategorie: Spirituelle Kulturen / AstrologieAusgabe Nr.: 33 Held analysiert insbesondere die »Langläufer« Jupiter, Saturn, Uranus und Pluto und deren Wirkung auf die Gesamtmenschheit. Bisher unerklärliche kollektive Tendenzen werden plötzlich verständlich. Nach dem generellen Überblick über Sinn und Nutzen der Astrologie und ersten Einblicken in die Entwicklungen der Menschheit im ersten Teil kommmen nun weitere Deutungen und Aussichten in die Zukunft zur Diskussion. Die großen Einschnitte in der Menschheitsgeschichte bis...

Genialer Erfinder mit Blick in die Zukunft Autor: Simon Oliver RathKategorie: Naturwissenschaft / Freie EnergieAusgabe Nr.: 33 Während Nikola Tesla manchen Physikern gerade noch als Namensgeber für die magnetische Feldstärke bekannt ist, war dies zu seinen Lebzeiten ganz anders: Nikola Tesla war ein Star, gefeiert von Medien und Gesellschaft. Ein Ingenieur mit unerschöpflichem Erfindergeist: »Der Mann, der das 20. Jahrhundert erfand!« Ein unermüdlicher Quell an neuen Erfindungen, die alle Geschichte schrieben und uns heute das tägliche Leben erleichtern. Seine grösste und gleichzeitig...