Zeit für Depression

Zeit für Depression

Das Menschliche an der Melancholie

Autor: Detlev Ihlenfeldt
Kategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / Psychologie
Ausgabe Nr.: 32

Der Begriff Depression ist heutzutage in aller Munde. Woher kommt das? Inwiefern fördert die moderne Lebensweise diese Erkrankung? Ihlenfeldt nähert sich einer begrifflichen Definition des Phänomens der »Schwarzgalligkeit« an, beleuchtet verschiedene historische und aktuelle Erklärungsversuche und zeigt auf, was die heutige Gesellschaft durch die endemische Ausbreitung der Depression lernen könnte.

Tattva Viveka Ausgabe 32 Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .