Guerilla-Gardening

Guerilla Gardening

Quelle: Guerilla Gardening Wien

 

Seit den frĂŒhen 70ern gibt es immer wieder neue Versuche, sich in GroßstĂ€dten den öffentlichen Raum anzueignen und in GĂ€rten umzufunktionieren. Ausgehend von New York entstanden auch in anderen amerikanischen Metropolen zahlreiche »Guerilla-GĂ€rten«, Projekte und community-gardens. Seit einigen Jahren ist diese Bewegung nach Europa ĂŒbergeschwappt, zunĂ€chst nach Berlin.

 

Samenbombe

Ein sog. Seedball – eine Samenbombe

 

Die Natur soll nachhaltig zurĂŒckgeholt, die StĂ€dte und damit die Welt wieder verschönert werden. Jeder kann mitmachen und wird dazu aufgerufen. Am 11. MĂ€rz 2012 war es auch in Wien wieder so weit. Aktivisten zogen durch die Stadt und warfen mit Samenbomben um sich. Nieder mit Beton und Asphalt! Bepflanzt die Stadt! Wo immer öffentlicher Raum ein desolates und trĂŒbsinniges Dasein fristet!

Quelle: ggardening.blogsport.eu

 

 

Kommentieren

CAPTCHA-Bild
*

Ein Geschenk fĂŒr Dich:
6-Euro-Gutschein geschenkt!
Tattva Viveka auf Facebook