Ein neuer Umgang mit Geld

Wie Regionalwährungen die Wirtschaft in Schwung bringen und den Menschen Frieden und Wohlstand bringen

Autor: Marianne von Putten
Kategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / Wirtschaft
Ausgabe Nr.: 24

In den letzten Jahren haben Regionalwährungen und Tauschringe weltweit zugenommen und werden bei gleichbleibendem Wachstum in wenigen Jahren neben den offiziellen Landeswährungen eine ernstzu-nehmende zweite Ebene des Wirtschaftslebens bilden. Diese auch Komplementärwährungen genannten alternativen Zahlungsmittel sind nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung zur gewohnten Geldwirtschaft zu verstehen. Sie funktionieren ohne Zins, gemeinschaftlich und regional und sollen durch die hohe Umlauf-geschwindigkeit des Geldes Liquidität gewährleisten, eine Voraussetzung für wachsenden Wohlstand.

Tattva Viveka Ausgabe 24 Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

*