Das Geld der Gotik

Das Geld der Gotik

Die Kathedralen, das Geld und die Templer

Autor: Dr. Sonja Klug
Kategorie: Geistes- und Sozialwissenschaften / Wirtschaft
Ausgabe Nr.: 28

Mit der Gotik erlebte Europa im 12. und 13. Jahrhundert die erste internationale Stilepoche, deren herausragendste Schöpfung die Vielzahl von beeindruckenden Kathedralen ist, die wir noch heute bewundern. Nie zuvor und kaum je wieder danach wurde in Europa im Bereich der spirituellen Kunst Größeres erschaffen als in der Epoche der Gotik. Erstaunlicherweise bestand die ökonomische Basis für diese einzigartige kulturelle Blüte in einem feudalen System der permanenten Geldentwertung.

Tattva Viveka Ausgabe 28 Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

*