Tattva Viveka 54

Tattva Viveka 54

Tattva Viveka 54

Ausgabe direkt bestellen

 

Erschienen am 15.02.2013
Schwerpunkt: Keine Angst vor Sekten!

 


 

Die Themen:

 

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Gerhard Besier
Warum Menschen sich über das
soziale Phänomen Religion streiten

Spiritualität ist auf dem Vormarsch. Aber es regt sich auch Widerstand. Wer sich etwas intensiver mit alternativer Spiritualität beschäftigt und sich vielleicht einer der zahlreichen Richtungen anschließt, wird möglicherweise mit den Vorbehalten konfrontiert, die vonseiten der etablierten Kirchen oder auch Atheisten erhoben werden. Nicht immer verläuft das seriös. Diskriminierung und Verfolgung bis hin zu Rufmord und Kriminalisierung erinnern an dunkle Kapitel unserer Geschichte.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel gratis zum Download

Weiterführend: Prof. Dr. Gehard Besier – Die Aktivitäten von FECRIS

 


 

Dr. Gerald Willms
Normopathen, Gehirnwäschen und Anti-Kult
Sekten und Sektenmacher

Menschen verfolgen und ächten Menschen, seit es die menschliche Kultur gibt. Misstrauen, Feindseligkeitserwartung und die Verfolgung Andersgläubiger haben eine jahrtausendealte Tradition. Der Kultur- und Religionssoziologe Willms beleuchtet in diesem Beitrag das Sektenphänomen nicht von der sensationsheischenden Perspektive des Boulevard-Journalismus, sondern bemüht sich um eine nüchterne Einschätzung. Er beschreibt, wer die Sekten macht, und welche soziologischen Dynamiken hier am Werke sind. Es zeigt sich, dass die meisten Vorbehalte gegenüber »Sekten« auf unhaltbaren Vorurteilen beruhen.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


 

Dr. Peter Schulte
Die soziale Konstruktion des »Sektenproblems«
Über die Widersprüchlichkeit der »Sektendebatte«

Neues macht Angst. Dieser Sachverhalt mag vermutlich auch bei dem Thema »Sekten« stimmen. Der Autor beschreibt den gesellschaftlichen Prozess, wie eine neureligiöse Bewegung als »Sekte« diffamiert wird. Sogenannte Experten, der laizistische Staat, die Großkirchen und die Medien, inszenieren bewusst oder unbewusst ein Schauspiel der besonderen Art. Dabei wird gekonnt mit den Emotionen und Ängsten der Menschen gespielt und auf sachliche und differenzierte Analyse verzichtet. Schulte war 12 Jahre lang Sektenbeauftragter in Österreich.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


 

Ronald Engert
Sektenhetze als spirituelles Phänomen
Zur Rezeption spiritueller und neureligiöser Bewegungen in der deutschen Öffentlichkeit

Das Phänomen der Sektenjagd weist auf einen kollektiven spirituellen Missstand in unserer Gesellschaft hin. Spirituelle Gruppen und Sondergemeinschaften werden in leichtfertiger und respektloser Weise öffentlich diskreditiert. Massenmedien, Sektenbeauftragte, Schulbehörden und sogar der Verfassungsschutz mischen mit. Welche psychologischen und spirituellen Muster stecken hinter der Sektenhetze? Wie steht es um die Aufklärung in unserer modernen Gesellschaft? Welchen spirituellen Schaden richtet es an? Eine Streitschrift für die Freiheit der Religionsausübung und den gesunden Menschenverstand.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

Weitere Themen:

 

Medizin

Peter A. Straubinger
Am Anfang war das Licht
Von Menschen, die nichts essen

Lichtnahrung wurde vor allem durch die Australierin Jasmuheen bekannt. In seinem Film »Am Anfang war das Licht« widmet sich P.A. Straubinger nun diesem Phänomen aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Recherche hat ihn neun Jahre lang um die ganze Welt und mit Wissenschaftlern, Yogis und anderen Experimentierfreudigen zusammen gebracht. In dem Interview gibt der Regisseur Einblicke, wie der Film entstand und was er bei seiner Recherche erlebte.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


 

Veden

Bharati Corinna Glanert
Die Geheimnisse Indiens
Kraftorte und Sadhana

Ein spiritueller Weg ist eine nie endende Reise in immer tiefere Ebenen des Seins. Die Autorin reißt uns hier mit in ihre persönlichen Erfahrungen auf dem spirituellen Weg. Schauplatz ist Indien. Das Land mit den meisten heiligen Orten und großer spiritueller Kraft. Es gibt unterschiedliche spirituelle Praktiken und religiöse Richtungen. Wichtig ist auch hier seinem eigenen Weg und seiner eigenen Wahrheit zu folgen.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


 

Psychologie

Jutta Nebel
Hochsensibilität. Was ist das?
Von Menschen, die empfindsamer sind als andere

Hochsensibilität ist ein Phänomen, das sich erst seit einigen Jahren eines weiteren Bekanntheitsgrades erfreuen kann. Die Aufklärung hilft »Betroffenen« und nicht »Betroffenen« einen besseren Umgang mit diesem Konstitutionsmerkmal zu finden. Das vegetative Nervensystem von Hochsensiblen hat nicht die Filter wie bei Normal-Sensiblen und ist folglich schneller überreizt. Die Autorin führt in die Vor- und Nachteile der Hochsensibilität ein.


Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


 

Kongress

Ronald Engert
Neue Bewusstseinskultur in einer aus den Fugen geratenen Welt
Nachlese zum Kongress Meditation und Wissenschaft

Am Wochenende des 16. und 17. November 2012 fand der zweite Kongress »Meditation und Wissenschaft« in Berlin statt. 2010 hatte der erste Kongress dieser Reihe statt-gefunden und eine Marke gesetzt, die wohl so hoch liegt, dass sie nicht mehr zu erreichen ist.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 


 

Ökologie

Bernd Frank
Das Agnihotra-Ritual

Das alte vedische Feuerritual als Opfer für die Sonne reinigt die Atmosphäre und sorgt für heilende und glücksverheißende Umstände.

Auszug aus dem Artikel

Diesen Artikel zum Download

 

außerdem: Aktuelle Meldungen, Buchbesprechungen und mehr…

 


 

Diese Ausgabe ist auch als eMagazin im PDF-Format erhältlich:

Tattva Viveka 54 - eMagazin (PDF)

Tattva Viveka 54 als eMagazin
PDF-Format, ca. 12 MB
 
Preis: 4,70 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
 
 

 

 


Tags:
, ,