Tattva Viveka Magazin
 

Der Weg zur Erleuchtung

Der Weg zur Erleuchtung

Wie man Grenzen überwindet und inneren Frieden findet

Autor: Sri Preethaji
Kategorie: Veden/Yoga
Ausgabe Nr: 92

Sri Preethaji reist um die Welt, um den Menschen zu vermitteln, dass sie sich nicht auf die mittelmäßigen Erfahrungen des Überlebenskampfes, der Sehnsucht nach Liebe und der lebenslangen Suche nach Sicherheit beschränken müssen. Im wahren Leben geht es darum, das Göttliche in unserem Herzen zu erwecken und völlige Freiheit von dem zu erfahren, was uns bindet – dann erfahren wir Erleuchtung, unermessliche Liebe und Gleichmut in allem, was im Leben geschieht.

Tattva Viveka: Wir heißen von ganzem Herzen Sri Preethaji aus Indien willkommen. Wir freuen uns, dass du beim Tattva-Viveka-Talk zu Gast bist, und möchten zuerst gern wissen: Was ist deine Botschaft? Was ist die Erkenntnis, die du der Menschheit vermitteln willst?

Sri Preethaji: Wir wollen Suchende aus aller Welt auf den Weg nach Ekam, zur Erleuchtung, führen.

Unsere Vision ist es, etwa 80.000 erleuchtete Wesen auf der Welt zu haben, die das menschliche Bewusstsein beeinflussen können.

Wir schaffen einen Übergang im menschlichen Bewusstsein. Es ist so, als ob 80.000 Buddhas auf der Erde umherwandern würden, und zwar nicht als Einsiedler im Wald, sondern in der Welt lebend und sie beeinflussend. Das ist die Vision von Ekam.

TV: Arbeitest du auch mit anderen Gruppen oder spirituellen Bewegungen zusammen, um dieses Ziel zu erreichen?

Preethaji: Wir arbeiten nicht mit bestimmten Menschen zusammen. Wir glauben aber, dass andere spirituelle Organisationen, die ebenfalls diese Vision haben, dazu beitragen werden, die Menschheit zu transformieren und das menschliche Bewusstsein zu erwecken.

TV: Dein Hauptaugenmerk liegt, soweit ich dies verstanden habe, auf einem »schönen Bewusstseinszustand«.

Preethaji: Das Hauptaugenmerk liegt auf der Erleuchtung der Menschheit. Die Menschen können die Reise beginnen, indem sie in schöne Zustände eintauchen, dann in transzendentale Zustände und schließlich frei von Leiden in einem erleuchteten Zustand leben. Wenn man frei ist von allen Formen der Trennung, von allen Formen des Getrenntseins, erfährt man »Einheit«.

TV: Was ist dieses »Einssein« nach deinem Verständnis? Wie erlebt man es?

Preethaji: Ein Zustand der Erleuchtung ist, wenn man frei von Leiden ist. Es ist der Zustand, wenn man die Kunst erlernt hat, die Aufmerksamkeit auf jede Ursache des Leidens zu lenken und diese Ursachen aufzulösen, sodass das Leiden nicht mehr auftaucht. Erleuchtung geschieht, wenn man im gegenwärtigen Moment ist – ganz und gar – und wenn es keine Bewegung in die Vergangenheit oder Zukunft gibt. In diesem Moment ist man vollkommen wach, frei von allen Formen von Angst und Verlangen. Es ist reines Bewusstsein, in dem Trennung und Abgrenzung nicht mehr existieren.

Wenn ich »Einheit« sage, meine ich die Erfahrung, mit dem gesamten Universum verbunden zu sein und sich verbunden zu fühlen. Das ist Erleuchtung, und das ist, wohin wir die Menschen durch Weisheit und durch unsere Lehren führen, sodass die Menschen Einsichten und Erkenntnisse erlangen. Die Menschen machen Erfahrungen des Erwachens und werden schließlich in dem Zustand des Erleuchtetseins verankert. Es ist ein Weg der Weisheit, ein Weg der Befreiung, und es ist der Weg, auf dem die Menschen mystische Erfahrungen machen. Sie kommen mit einer anderen Dimension des Lebens in Berührung. Wir bringen die Menschen in diesen erleuchteten Zustand.

Wie man Grenzen überwindet und inneren Frieden findet

TV: Wie wird man erleuchtet? Was lehrst du? Wie sieht die Praxis aus?

Preethaji: Wie ich bereits sagte, existieren viele Lehren. Am Anfang beginnt man damit, zu erkennen, in welchem Zustand man lebt. Das ist die grundlegende Lehre. Was ist der Zustand, in dem du das Leben erlebst? Wir bewegen die Suchenden, tiefer nach innen zu gehen.

In diesen tieferen Prozessen machen die Menschen mystische Erfahrungen. Die Menschen erleben Freiheit von dem, was sie bindet – oder besser gesagt: Freiheit von dem Eindruck, dass sie etwas bindet. Dieser Eindruck stammt aus eigenen Erfahrungen, aus Erfahrungen mit den Eltern, Großeltern oder anderen Vorfahren, oder ist das Ergebnis vergangener Leben.

Letztendlich erfährt man die Freiheit von dem, was einen bindet, durch Einsichten, tiefe Meditationen und tiefe mystische Prozesse.

Wenn Menschen zu dem Göttlichen in ihrem Herzen erwachen und völlige Freiheit von dem erfahren, was sie bindet, erleben sie Erleuchtung.

Das ist der Prozess.

TV: Die Meditation ist also neben anderen Dingen eine der wichtigsten Praktiken?

Preethaji: Es gibt Sadhana, es gibt Praxis, es gibt Meditation, es gibt den göttlichen Flow, es gibt die Erfahrung des Göttlichen, und es gibt Zustände des Erwachens, zu denen die Menschen geführt werden. Es gibt auch Zustände des Erwachens und Erfahrungen, in denen man frei von seinem Verstand und infolgedessen präsent ist, ohne das innere Durcheinander oder Chaos des Verstandes. Das ist der Weg, zu dem wir die Menschen Schritt für Schritt führen.

TV: Ist das etwas in uns? Ist das unser Innerstes?

Preethaji: Genau! Erleuchtet zu werden, ist die am meisten gefeierte menschliche Erfahrung. Es ist der eigentliche Sinn des Lebens. Wir haben ein Gehirn, und wir haben das Bewusstsein, das das immense Potenzial für diese Bewusstseinszustände in sich trägt. Leider verfallen wir häufig in Trennung, Egoismus und Spaltung.

Die menschliche Erfahrung kann sich jedoch nicht darauf beschränken, egoistisch und egozentrisch zu sein. Der Mensch ist in der Lage, andere Dimensionen zu erfahren.

Wir glauben, dass wir in der Lage sein werden, eine vollständige Transformation des menschlichen Bewusstseins herbeizuführen, wenn eine große Zahl von Menschen in einem erleuchteten Bewusstsein lebt. Ein Bewusstsein, das frei von Spaltung und Trennung ist, frei von der Vergangenheit und von dem, was in der Welt Zerstörung verursacht.

Der Weg zur Erleuchtung

Das Interview führten Ronald Engert und Stefanie Aue.

Dies sind Ausschnitte aus dem Artikel.

Wie man den Zustand der Spaltung und Trennung überwindet und laut Sri Preethaji den Zustand der Erleuchtung erlangt, erfährst du im vollständigen Artikel, der in Tattva Viveka 92 erschienen ist. Bestelle Dir jetzt die Ausgabe oder downloade diesen Artikel einzeln als ePaper für 2,00 € (Pdf, 8 Seiten).

Der Weg zur Erleuchtung (PDF)

 2,00

Sri Preethaji
Der Weg zur Erleuchtung

Sri Preethaji vermittelt den Menschen, dass sie sich nicht auf die Erfahrungen des Überlebenskampfes beschränken müssen. Im wahren Leben geht es darum, das Göttliche in unserem Herzen zu erwecken.
 


 

Artikelnummer: TV092e_06 Kategorie: Schlagwort:

Kompletter Artikel im PDF-Format (8 Seiten)

 
 

Über die Interviewte

Die Interviewte Sri Preethaji

Für Suchende aus aller Welt ist die Meditationsschule EKAM in Südindien eine wahre Pilgerstätte: Mithilfe von alten indischen Weisheiten, Erkenntnissen der modernen Neurowissenschaft und alltagstauglichen Meditationsübungen zeigt Sri Preethaji hier einen Weg auf, leidvolle Bewusstseinszustände dauerhaft zu verringern.

Sri Preethaji in Europa:

 

Das Highlight im Oktober: Field of Awakening mit Sri Preethaji

Vom 20.-23.10.22 kommt die große spirituelle Meisterin Sri Preethaji nach Davos, Schweiz, um Dich ins Erwachen zu führen.

Im Kurs Field of Awakening

  • machst Du eine direkte persönliche Erfahrung des Göttlichen
  • findest Du Antworten auf Deine größten Lebensthemen
  • erhältst Du eine Energieübertragung für Deine Erleuchtung (Deeksha)
  • bekommst Du wirksame Übungen für zuhause

Auf der 4-tägigen Bewusstseinsreise trittst Du ein ins Zeugenbewusstsein. Du wirst gereinigt von Prägungen aus vergangenen Leben, dem Familiensystem und der Kindheit. Du heilst Deine Beziehungen und kehrst zurück mit dem Potenzial für grenzenlose Liebe, Vitalität, Wohlstand, Erfolg und Glück.

Melde Dich hier an: foa-davos.ch

Sri Preethaji online:

  • Manifest – ein mystischer Prozess
    Jeden 4. Sonntag im Monat
  • Tapas in Indien – der Weg zur Erleuchtung
    Oktober–23. November 2022

Infos und Anmeldung:

No Comments

Post A Comment

*